Rechte Hand der Kolossalstatue Konstantins, ca. 315, Rom

15.02.2017

Wunder Roms im Wandel der Zeit

Die Ewige Stadt als Sehnsuchtsort, Pilgerziel und Inspirationsquelle für Philosophen, Literaten und Künstler

Autor: Silke Dames

Antike Meisterwerke und sakrale Schätze kommen nach Paderborn. Auf den Spuren bedeutender Rom-Reisender lädt die Ausstellung „Wunder Roms im Blick des Nordens“ dazu ein, die Ewige Stadt zu erkunden. Vom 31. März bis 13. August 2017 können sich Besucher des Paderborner Diözesanmuseum auf eine Zeitreise begeben, die von der Antike bis in die Gegenwart führt. Zu sehen sind Zeugnisse römischer Kultur, darunter etwa eine riesige Marmor-Hand der Kolossalstatue Kaiser Konstantins (um 315 n. Chr.) aus den Kapitolinischen Museen in Rom, wertvolle mittelalterliche Manuskripte, Schatzkunst und Architekturfragmente. Skizzen, Zeichnungen, Graphiken, Skulpturen und Fotografien bedeutender Künstler des Nordens belegen die Rolle Roms als Sehnsuchtsort und Inspirationsquelle. So zeigen sich in den Werken von Peter Paul Rubens oder William Turner verschiedene Arten der Rom-Idealisierung. Arbeiten des Foto- und Videokünstlers Christoph Brech geben bislang unbekannte Einblicke in die Vatikanischen Museen.
Internet: www.wunder-roms.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

20.08.2019

NRW-Tourismusbranche steuert auf zehntes Wachstumsjahr in Folge zu

Zur Pressemitteilung

20.08.2019

Beherbergungsstatsitik 1. Halbjahr 2019

Zur Branchennews

23.08.2019

Tolle Idee von unseren Kollegen 😍👏. Wir gucken gen Osten (denn wir sind überzeugt davon, dass Bielefeld dort liegt)… https://t.co/oYrXoQKd9r

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.08.2019

Die NRW-Tourismusbranche könnte tatsächlich das zehnte Rekordjahr in Folge schaffen 😮! Im ersten Halbjahr gab's in… https://t.co/sE3ZSQHWzi

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

23.08.2019

Für Gäste wird es künftig noch einfacher, die passende Unterkunft zu finden 👍 https://t.co/Za1I1lF7oa

Tourismus NRW auf Twitter folgen