Warnschild mit einer durchgestrichenen Hand

09.04.2020

Wirtschaftsministerium warnt vor Betrug mit Corona-Hilfen

Fake-Seiten auch in Suchmaschinen prominent gelistet

Autor: Tonia Haag

Das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium warnt vor Betrügern, die durch gefälschte Websites Daten von Antragstellern für die Corona-Soforthilfen abgreifen. Demnach haben Betreiber entsprechender Seiten mit gefälschten Antragsformularen Daten abgefischt und diese mutmaßlich für kriminelle Machenschaften genutzt. Die gefälschten Seiten sollen auch in Suchmaschinen prominent gelistet gewesen sein. Das Ministerium bittet daher darum, ausschließlich die offizielle Internetseite https://soforthilfe-corona.nrw.de für die Antragstellung zu nutzen.

Auszahlungen von Hilfeleistungen wurden laut Ministerium nach Absprache mit dem Landeskriminalamt vorerst gestoppt. Die Ermittler seien derzeit damit beschäftigt, betrügerische Anträge zu identifizieren. Über das weitere Vorgehen will das Ministerium zeitnah informieren. Antragstellungen sind laut Ministerium auch in der Zwischenzeit möglich.

Weitere Informationen:  www.wirtschaft.nrw

WEITERE INFORMATIONEN

22.10.2021

#ReisenReisen hat eine wunderschöne neue Folge über #DeinNRW gemacht, über besondere (kulturelle) Entdeckungen in l… https://t.co/IZz5PMiFQC

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.10.2021

Nordrhein-Westfalens kreative Metropolen mit neuen englischsprachigen Stadtmagazinen erkunden

Zur Pressemitteilung

18.10.2021

Beherbergungsstatistik Januar - August 2021

Zur Branchennews

21.10.2021

Die Spannung steigt! Zehn Projekte sind für den ersten @ADAC-Tourismuspreis in #DeinNRW, dessen Partner wir sind, n… https://t.co/ydLxMPz7SU

Tourismus NRW auf Twitter folgen

26.10.2021

Was sind die Top-Ziele ausländischer Touristen in Deutschland? Laut Umfrage von @gntvlive landet das @Phantasialand… https://t.co/bDzSQyxUex

Tourismus NRW auf Twitter folgen