Warnschild mit einer durchgestrichenen Hand

09.04.2020

Wirtschaftsministerium warnt vor Betrug mit Corona-Hilfen

Fake-Seiten auch in Suchmaschinen prominent gelistet

Autor: Tonia Haag

Das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium warnt vor Betrügern, die durch gefälschte Websites Daten von Antragstellern für die Corona-Soforthilfen abgreifen. Demnach haben Betreiber entsprechender Seiten mit gefälschten Antragsformularen Daten abgefischt und diese mutmaßlich für kriminelle Machenschaften genutzt. Die gefälschten Seiten sollen auch in Suchmaschinen prominent gelistet gewesen sein. Das Ministerium bittet daher darum, ausschließlich die offizielle Internetseite https://soforthilfe-corona.nrw.de für die Antragstellung zu nutzen.

Auszahlungen von Hilfeleistungen wurden laut Ministerium nach Absprache mit dem Landeskriminalamt vorerst gestoppt. Die Ermittler seien derzeit damit beschäftigt, betrügerische Anträge zu identifizieren. Über das weitere Vorgehen will das Ministerium zeitnah informieren. Antragstellungen sind laut Ministerium auch in der Zwischenzeit möglich.

Weitere Informationen:  www.wirtschaft.nrw

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

20.05.2020

Urlaub im eigenen Land: Erstmals gemeinsame Kampagne aller 16 Bundesländer

Zur Pressemitteilung

18.05.2020

Hygiene- und Infektionsschutzstandards fürs Gastgewerbe veröffentlicht

Zur Branchennews

02.06.2020

Gute Nachrichten aus dem Münsterland: Das Center for Literature auf Burg Hülshoff erhält Millionen-Förderung von Bu… https://t.co/UTfDNdkbWJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

28.05.2020

Ab übermorgen kehrt ein weiteres kleines Stück Normalität in unseren Alltag in #DeinNRW zurück: Unter anderem werde… https://t.co/ucVBwy1DvC

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

27.05.2020

@KLF_AC @WirtschaftNRW Genau

Tourismus NRW auf Twitter folgen