ZWei Wanderer gehen bei Nebel durch die raureifbedeckte Landschaft

19.01.2017

Winterwandern durch NRW

Zu Fuß, auf Schneeschuhen oder mit dem Schlittenhund

Autor: Tonia Haag

Die schönsten Wege für winterliche Wanderungen

Fachwerkweg Freudenberg

Freudenberg im Siegerland ist für seine pittoreske Fachwerk-Altstadt aus dem 17. Jahrhundert bekannt. Besonders schöne Ausblicke auf den Stadtkern bietet der „Freudenberger Fachwerkweg“, eine zwölf Kilometer lange Rundtour, die durch Wälder und über Wiesen einmal rund um Freudenberg führt. Bei kalter, klarer Winterluft können Wanderer hier besonders weit blicken.
www.freudenberg-tourist.de

Nordkirchener Wanderwege

Wer an einem kalten Wintertag nur eine kleine Runde drehen möchte, ist im Münsterland richtig. Hier führen verschiedene Wege rund um das Schloss Nordkirchen, das auch als Westfälisches Versailles bezeichnet wird. Der 3,5 Kilometer lange Fledermaus-Rundweg zum Beispiel führt direkt an Schloss Nordkirchen vorbei und schlängelt sich ansonsten durch alte Alleen und vorbei an Amphibiengewässern. Weitere Möglichkeiten für kurze Wanderungen bieten der Eichenblatt- und der Kaisermantel-Rundweg.
www.nordkirchen-marketing.de

Klosterlandschaft Heisterbach

Schmale Waldpfade, steile Anstiege und unvergleichliche Ausblicke über den Rhein – gerade in kalter, klarer Winterluft ist eine Tour durch die Klosterlandschaft bei Königswinter im Rhein-Sieg-Kreis ein besonderes Erlebnis. Die elf Kilometer lange Tour führt unter anderem vorbei am Kloster Heisterbach mit seiner Zisterziensergeschichte, an ehemaligen Steinbrüchen und dem Petersberg mit seinem Grandhotel und den Fundamenten einer früheren Kirche.
www.siebengebirge.com

Teutoschleife Canyon-Blick

An klaren Wintertagen können Wanderer, die den „Canyon Blick“ im Münsterland bezwungen haben, in der Ferne die Türme des Osnabrücker Doms sehen. Und auch wenn das Wetter nicht so schön ist, lohnt sich der Aufstieg auf den „Lengericher Canyon“, einen imposanten Steinbruch, der mit türkisblauem Wasser gefüllt ist und vielen Tieren- und Pflanzenarten ein Zuhause bietet. Der Weg geht über insgesamt 11 Kilometer und führt meist über schmale Pfade, an deren Wegesrändern schon mal Alpakas grasen.
www.tecklenburger-land-tourismus.de

Bensberger Schlossweg

Burgen und Schlösser erinnern an alte Märchen und stimmen ein auf besinnliche Tage. Eine Wanderung über den Bensberger Schlossweg führt gleich an mehreren dieser Bauwerke des Bergischen Landes vorbei. Auf neun Kilometern geht es nicht nur vorbei an Schloss Bensberg und Schloss Lerbach, sondern auch zu schönen Aussichtspunkten: An klaren Wintertagen schweift der Blick übers Rheintal und in der Ferne kann man vielleicht sogar den Kölner Dom entdecken.
www.bergisches-wanderland.de

Struffeltroute

Eine Wanderung durchs Hochmoor ist im Winter besonders eindrucksvoll: Bei kühlen Temperaturen steigt Dampf daraus hervor, der die Landschaft in einen mystischen Nebel hüllt. Im Naturschutzgebiet Struffelt im Naturpark Hohes Venn (Eifel) führen Holzstege auf einem elf Kilometer langen Rundwanderweg durchs Moor. Einen einmaligen Ausblick auf die frostige Eifellandschaft bietet die Aussichtsplattform an der Dreilägerbachtalsperre.
www.eifelsteig.de

Sternenpark, Nationalpark Eifel

Im Nationalpark Eifel nutzen Wanderer die dunkle Jahreszeit zum Sternegucken. Denn in der wilden Natur des riesigen Parks wird die Dunkelheit nicht von den hellen Lichtern der Städte durchbrochen und so können Besucher die Milchstraße mit bloßem Auge erkennen. An klaren Winterabenden lohnt sich daher ein Ausflug in Deutschlands ersten Sternenpark besonders.
www.nationalpark-eifel.de

 

Wandern im Schnee

Schneewanderwege im Sauerland und in der Eifel

Einige Regionen wie das Sauerland oder die Eifel bieten Wanderern besondere Winterwanderwege, auf denen es manchmal sogar durch Tiefschnee geht. Andere Wege werden extra zeitnah geräumt, damit sie leichter zu bewältigen sind. Rund um Winterberg werden die Premium-Winterwanderwege in die Kategorien „geräumt“, „gewalzt“ und „naturbelassen“ eingeteilt.
www.wintersport-arena.de | www.nationalpark-eifel.de

Schneeschuhwandern

Um nicht mit schweren Stiefeln durch den Schnee stapfen zu müssen, gibt es spezielle Schneeschuhe, die mit ihren großen, flachen Oberflächen bequem über den tiefen Schnee gleiten. Die Wintersport Arena Sauerland gibt einen Überblick über die Verleiher von Schneeschuhen und in der Region Siegerland-Wittgenstein bieten Wanderführer GPS-Schneeschuh-Touren oder auch Fackelwanderungen durch die Wälder an.
www.siegerland-wittgenstein-tourismus.de | www.wintersport-arena.de

 

Geführte Winterwanderungen

Wetterwanderung, Nationalpark Eifel

Die Waldführer des Nationalparks Eifel laden einmal monatlich zu „Wetterwanderungen“ ein, die bei jedem Wetter stattfinden (außer bei Unwettern). Rund zehn Kilometer gilt es bei jeglicher wetterbedingter Herausforderung zurückzulegen und am Ende wartet eine heiße Suppe am Kamin auf die Wanderer.
www.eifel.info

Fackelführung im Landschaftspark Duisburg-Nord

Mit Fackeln in den Händen folgen die Teilnehmer der regelmäßigen Fackelführungen einem ehemaligen Hüttenwerker, der ihnen auf dem Rundgang durch den Landschaftspark seine frühere Arbeitsstätte zeigt. Zum Abschluss der dreistündigen Führung gibt es im Hauptschalthaus einen Glühwein gegen die Kälte.
www.landschaftspark.de

Fackelwanderung zu den versunkenen Dörfern des Wiehltals

Als in den 1970er Jahren die Wiehltalsperre im Bergischen Land gebaut wurde, mussten die Bewohner mehrerer Dörfer ihre Häuser zurücklassen und ihre alte Heimat wurde geflutet. Eine Fackelwanderung in der Abendämmerung führt zu den versunkenen Dörfern und erzählt ihre traurige Geschichte.
www.reichshof.org

 

Tierische Winterwanderungen

Eiszeitliches Wildgehege, Neandertal

Direkt neben dem Neanderthal Museum, das alles Wissenswerte zu der Entstehung der Menschheit erzählt, liegt das Eiszeitliche Wildgehege. Hier tummeln sich Nachzüchtungen von urzeitlichen Tieren wie Auerochsen, Wisente und Tarpan-Wildpferde. Ein kleiner Wanderweg führt rund um das Gehege herum und ganz nah an die Tiere heran.
www.wildgehege-neandertal.de

Wandertour mit Schafen und Alpakas

Mit ihrem kuscheligen Fell sind Schafe und Alpakas bestens gerüstet für kalte Winter in Schnee und Eis. Die Teilnehmer der Wandertour sollten es den Tieren gleichtun und sich warm anziehen, wenn sie in ihrer Begleitung auf eine Tour rund um Wülfrath aufbrechen. Für Kinder und Erwachsene werden unterschiedliche Touren angeboten. Am Ende der Wanderung wartet jedoch immer ein Lagerfeuer mit Würstchen und Stockbrot auf die Wanderer.
www.schapaka.de

Husky-Trekking

Beim Husky Trecking in Schmallenberg im Sauerland bilden Mensch und Tier für eine rund dreistündige Tour durch den Schnee ein Zweierteam, das die ganze Wanderung über mit einem Bauchgurt verbunden bleibt. Während der Touren erfahren Teilnehmer viel über die Schlittenhunde, ihre Fähigkeiten und Bedürfnisse. Zum Abschluss gibt es eine gemeinsame Brotzeit und ein Zertifikat mit Foto des jeweiligen Hundes.
www.husky-events.de

Greifvogel-Wanderung im Bergischen Land

Bei den geführten Wanderungen durch ein Naturschutzgebiet im Bergischen Land werden die Wanderer von Greifvögeln begleitet. Die Vögel nehmen Platz auf der Hand der Teilnehmer – nur geschützt durch einen Falkner-Handschuh. Mit Eule, Falke und Co. geht es dann auf eine rund einstündige Wanderung, bei der die Teilnehmer viel Wissenswertes über die faszinierenden Vögel erfahren.
www.falknerei-bergischland.de

WEITERE INFORMATIONEN

21.06.2017

Ausgezeichnet: Nordeifel ist eine der nachhaltigsten Tourismusdestination Deutschlands

Zur NRW-Tournews

12.06.2017

Neue englische Szene-Guides durch #urbanana

Zur Pressemitteilung

23.06.2017

Sparkassenverband Westfalen-Lippe veröffentlicht Tourismusbarometer 2017

Zur Branchennews

23.06.2017

Auch im April legt NRW bei den Gästeankünften und -übernachtungen überdurchschnittlich zu https://t.co/nHAWVAKfbc… https://t.co/714nkD91i3

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.06.2017

Unsere saisonalen Themenpakete zum Reiseland #NRW helfen Journalisten bei Themenfindung und Recherche. https://t.co/z3DmdDGvjo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.06.2017

Neu: Bochum nutzt WhatsApp als touristischen Infokanal

Zur NRW-Tournews

22.06.2017

Österreich - Frankreich - Belgien: Der Grand Départ lässt das Interesse an Düsseldorfreisen ansteigen… https://t.co/K3o6J8yWiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen