07.01.2015

Werkschau im Osthaus Museum: Hundertwasser Lebenslinien

Osthaus Museum Hagen zeigt Werkschau des österreichischen Universalkünstlers

Autor: Anna Sophie Pietsch

Vom 1. Februar bis 10. Mai 2015 zeigt das Osthaus Museum Hagen eine umfassende Ausstellung über das Wirken des Künstlers Friedensreich Hundertwassers. In 130 Ausstellungsstücken aller Schaffensperioden spiegeln sich nicht nur die Vielseitigkeit des Künstlers, sondern auch seine Ideen und Visionen, die heute aktueller scheinen denn je: In Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen, Druckgrafiken, angewandter Kunst, aber auch in einzelnen Tapisserien und Architekturmodellen zeigt sich die Radikalität Hundertwassers, der lange vor den heutigen ökologischen Bewegungen den bewussten Umgang mit Natur und Ressourcen anmahnte.

Der Vordenker Hundertwasser war demnach nicht nur Maler, sondern ebenso Architekt, Philosoph, Umweltaktivist und Weltverbesserer. Diese radikale Mischung wirkt auf den Besucher – ganz egal ob man mit ihr sympathisiert oder nicht. „Hundertwasser wirkt“ ist dann auch das Motto der Kreativworkshops, ökologischen Spaziergänge und weiteren Angeboten des Osthaus Museums, die begleitend zur Ausstellung besucht werden können.

Internet: www.osthausmuseum.de

 

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

15.08.2018

Neue Stadtführung: Urbane Kultur in Bielefeld entdecken

Zur NRW-Tournews

17.08.2018

Tourismus NRW startet Fotowettbewerb um die besten Motive aus urbanen Szenen in NRW

Zur Pressemitteilung

15.08.2018

Sneak-Preview: "Sound of #urbanana” getestet

Zur Branchennews

17.08.2018

@TravelChris1982 Oh, gern geschehen😊

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.08.2018

Schon mal vormerken: Am 12. November 2018 ist in Berlin wieder Kulturinvest-Kongress, diesmal mit Ruhrgebiet-Schwer… https://t.co/7F4nRAuDoZ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.08.2018

Spürnase gefragt: Krimitour mit Hund

Zur NRW-Tournews

16.08.2018

Das WDR-Reisemagazin "Wunderschön" hat den Rhein-Erft-Kreis erkundet. Was und wer @Tamina_Kallert dabei besonders b… https://t.co/dPjzC4lxI8

Tourismus NRW auf Twitter folgen