Luftsprung eines Mountainbikers vor der Kulisse der Sauerland Bergwelt

15.04.2015

Radeln extrem im Sauerland

Langstrecken, Luftsprünge und Bergzeitfahren: Radsport-Events wie das iXS Dirt Masters locken Fans und Sportler aus der ganzen Welt

Autor: Silke Dames

Sportliche Höchstleistungen auf zwei Rädern stehen im Sauerland bald im Mittelpunkt. Radsportfans können sich beim Bergzeitfahren und beim Mountainbike-Marathon selbst den Herausforderungen stellen, oder beim iXS Dirt Masters waghalsigen Fahrern zuschauen. Und zu sehen gibt es reichlich: 1.800 Mountainbiker aus der ganzen Welt zeigen in Winterberg vom 22. bis 25. Mai 2015 in Downhillrennen oder bei akrobatischen Sprüngen in der Luft ihr Können auf dem Rad.  Europas größtes Freeride Festival erwartet in diesem Jahr bis zu 35.000 Zuschauer, die an die Wettkampfstätten des Bikeparks Winterberg kommen (www.dirtmasters-festival.de).

Mountainbike-Fans mit Kraft und Kondition können rund um Schmallenberg selbst in die Pedale treten. Der SKS-Sauerland-Marathon bietet am 15. August 2015 Herausforderungen für Profis, ambitionierte Freizeit-Biker oder Anfänger im Mountainbikesport. Der Super-Marathon führt vom Bundesgolddorf Grafschaft aus über eine Distanz von 109 Kilometern und 2.880 Höhenmeter durch das Sauerland und das Rothaargebirge . Die Mittelstrecke umfasst dabei 59 Kilometer und 1.545 Höhenmeter und bei der Kurzstrecke müssen die Radler eine Strecke von 47 Kilometern und 1.195 Höhenmeter bezwingen (www.sauerland-marathon.com).

Radfahren extrem steht auch bei der HochsauerlandChallenge am 27. Juni 2015 auf dem Tourenplan: Beim Bergzeitfahren geht es 7,6 Kilometer hinauf auf den Kahlen Asten. Beim Jedermannrennen am 28. Juni 2015 führen Strecken von 52 und 104 Kilometern rund um Winterberg (www.ketterechts.eu).

 

 

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

08.03.2019

Kulturpäckchen bieten Entdeckungen abseits der Metropolen in NRW

Zur Pressemitteilung

18.04.2019

Tourismus NRW knüpft erstmals Kontakte in China

Zur Branchennews

18.04.2019

Für Radfahrer wird's jetzt noch einfacher, sich auf den Radwegen im #Ruhrgebiet zurechtzufinden. https://t.co/aGH8aVnCul

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.04.2019

Wir suchen nicht nur #Ostereier, wir suchen innovative Konzepte und Ideen aus nordrhein-westfälischen Tourismusbetr… https://t.co/dZbA3spNB4

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

18.04.2019

Ni hao aus Beijing 🙋‍♀️! Nach drei spannenden Messetagen auf der #COTTM präsentieren wir heute in einem Workshop no… https://t.co/r6CAl0L6aP

Tourismus NRW auf Twitter folgen