Frau hält ihr Smartphone vor ein Haus

18.08.2020

Urban Art in Gelsenkirchen wird durch Augmented Reality lebendig

Tourismus NRW bietet beim Places VR Festival touristischen Art Walk

Autor: Lena Schräder

Düsseldorf, 18. August 2020. Im Rahmen des Places VR Festivals werden in den Straßen von Gelsenkirchen-Ückendorf bestehende Urban-Art-Werke um eine digitale Ebene ergänzt: Besucher können sich mit ihrem Smartphone auf eine Entdeckungstour durch das „urbanana-AReal“ begeben.

Ab dem 20. August 2020 wird Gelsenkirchen für drei Tage zum Treffpunkt von Technik-Enthusiasten, Gamern und Freunden digitaler Kunst. Während des Places VR Festivals kommen Experten aus verschiedenen Branchen zusammen und diskutieren über die Einsatzmöglichkeiten von Virtual Reality-Technik. Zeitgleich können Besucher in diversen Ladenlokalen, Kneipen, Hinterhöfen und an Festivalständen im Stadtteil Ückendorf zahlreiche VR-Anwendungen kostenfrei ausprobieren.

Tourismus NRW beteiligt sich gemeinsam mit seinen Partnern im Projekt „FLOW.NRW – Integriertes Tourismus- und Standortmarketing für die digitale und kreative Wirtschaft in NRW“ an dem Festival und eröffnet am 22. August 2020 um 11.00 Uhr einen touristischen Art Walk. Das sogenannte „urbanana-AReal“ entsteht rund um die Bochumer Straße. Die Künstler Jæn L, Mayuko Kudo, Joseph Crystal, Maksim Finogeev und Tamlyn Young interpretieren jeweils ein bestehendes Urban-Art-Kunstwerk. Der Art Walk, für dessen Besichtigung die Besucher ein Smartphone sowie die App „artivive“ benötigen, bleibt auch nach dem Festival bestehen.

Tourismus NRW und seine Partner sind während des Festivals zudem als Themenpate für den geplanten Hackathon beteiligt. Hacker entwickeln innerhalb von 24 Stunden eine VR-Anwendung für den Einsatz in der Tourismusbranche.

FLOW.NRW ist ein Projekt des Tourismus NRW in Zusammenarbeit mit Düsseldorf Tourismus, KölnTourismus und Ruhr Tourismus. Es wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Projekt setzt unter dem Namen „urbanana“ seinen thematischen Fokus unter anderem auf die Digitale Szene und Expat-Kultur in Nordrhein-Westfalen und hat zum Ziel, das Land international gleichermaßen als Destination und attraktiven Lebensort zu positionieren. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.touristiker-nrw.de. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter places-festival.de.

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

26.11.2020

Tourismus NRW bewertet Bund-Länder-Beschlüsse zwiegespalten

Zur Pressemitteilung

19.11.2020

Neue Erkenntnisse über Auswirkungen der Corona-Pandemie

Zur Branchennews

24.11.2020

#DeinNRW ist eine Schatztruhe voller Kulturreiseziele. Sie müssen nur entdeckt werden: Jens Nieweg stellt gerade un… https://t.co/BhgXYTiA6x

Tourismus NRW auf Twitter folgen

24.11.2020

Jetzt gleich startet die #LVRKulturkonferenz - erstmals digital. Wir sind total gespannt und freuen uns auf die bei… https://t.co/94on7UdC2j

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

20.11.2020

Super Idee, das #MuseumfürZuhause! Wenn wir schon nicht ins Museum können, kommt es wenigstens zu uns 👍. #Tourismus… https://t.co/jMA56BtwJ8

Tourismus NRW auf Twitter folgen