Sonnenblumenfeld vor blauem Himmel

11.04.2014

Veranstaltungsbranche setzt zunehmend auf Nachhaltigkeit

Fast die Hälfte aller Veranstaltungsorganisatoren bevorzugt Anbieter mit zertifiziertem Nachhaltigkeitsmanagement

Autor: Tonia Haag

Das Thema Nachhaltigkeit spielt auch in der Veranstaltungsbranche eine immer wichtigere Rolle. Anbieter und Organisatoren von Veranstaltungen bevorzugten zunehmend Dienstleister, die die Grundsätze von ökologischem, ökonomischem und sozialem Handeln in ihr Leitbild integriert haben, erklärte der Europäische Verband der Veranstaltungscentren (EVVC). Zugleich verwies er auf das  Meeting- und EventBarometer 2013. Demnach bevorzugt fast die Hälfte aller Veranstaltungsorganisatoren Anbieter mit einem zertifizierten Nachhaltigkeitsmanagement. Fast 40 Prozent der Veranstaltungsstätten in Deutschland haben den Angaben zufolge bereits ein solches Managementsystem implementiert.

Im Mai 2012 hatte der EVVC gemeinsam mit dem German Convention Bureau (GCB) den Branchenkodex fairplichtet initiiert, um Nachhaltigkeit in der Veranstaltungswirtschaft zu fördern. Seitdem haben sich rund 370 Unternehmen aus allen Bereichen der Branche angeschlossen, darunter Veranstaltungshäuser, Hotels und Marketing-Verbände. Weitere Informationen zu dem Kodex gibt es im Internet unter www.fairpflichtet.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

04.05.2021

Das @Neandertal1 tut viel für die #Barrierefreiheit. Neuestes Angebot: ein inklusives Mobile Game durch die Ausste… https://t.co/wrCu3kWjuV

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.04.2021

Neue Reihe: NRWs elektronische Clubszene und Popkultur im Portrait

Zur Pressemitteilung

06.05.2021

DTV fordert einheitliche Öffnungen für Tourismus

Zur Branchennews

30.04.2021

Es gibt wieder frischen Lesestoff über #DeinNRW 😍. Diesmal dreht sich alles um junges Design, Architektur, Kunst un… https://t.co/wBlBQBHRON

Tourismus NRW auf Twitter folgen

05.05.2021

Ruhrgebiet und Fußball, das gehört untrennbar zusammen. @Ruhr_Tourismus will dieses Potenzial jetzt auch touristisc… https://t.co/fwBm44onvl

Tourismus NRW auf Twitter folgen