25.11.2021

urbanana begrüßt neue Beiratsmitglieder

Christof Rose und Meike Levin-Keitel verstärken den Beirat mit ihrer Expertise.

Autor: Lena Schräder

Der Beirat des Projektes „FLOW.NRW – Integriertes Tourismus- und Standortmarketing für die kreative und digitale Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen“ hat zwei neue Mitglieder. Ab sofort stehen Christof Rose von der Architektenkammer NRW sowie Jun.-Prof. Dr. Meike Levin-Keitel von der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund dem Projekt mit ihrer Expertise zur Seite. Sie folgen auf Dr. Ulrich Soénius, der im November seine Tätigkeit im Beirat niederlegte. Der Beirat des Projektes mit der Marke urbanana kommt in regelmäßigen Abständen zusammen, um bei der Umsetzung der Projektziele als Wegweiser zu unterstützen und verschiedene Sichtweisen auf Themen einzubringen.

Eine Übersicht über alle Mitglieder sowie zum Projekt finden Sie auch auf der Projekt-Website: urbanana.de

FLOW.NRW ist ein Projekt des Tourismus NRW in Zusammenarbeit mit Düsseldorf Tourismus, KölnTourismus und Ruhr Tourismus. Es wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Projekt setzt unter dem Namen „urbanana“ seinen thematischen Fokus unter anderem auf die Digitale Szene und Expat-Kultur in Nordrhein-Westfalen und hat zum Ziel, das Land international gleichermaßen als Destination und attraktiven Lebensort zu positionieren.

WEITERE INFORMATIONEN

23.11.2021

Lust auf ein spannendes #Praktikum im #Tourismus, mit Einblicken in viele verschiedene Bereiche? Wir haben da eins… https://t.co/dtZhni9puE

Tourismus NRW auf Twitter folgen

10.11.2021

Beuys & Bike gewinnt renommierten Kulturmarken-Award

Zur Pressemitteilung

24.11.2021

Koalitionsvertrag: DTV sieht deutlichen Fortschritt für Tourismus

Zur Branchennews

18.11.2021

Gegenüber dem vergangenen Jahr sind die Gäste- und Übernachtungszahlen in #DeinNRW im September noch einmal deutlic… https://t.co/cH4YRTr34E

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.11.2021

Ampel-Koalitionsvertrag lässt für #Deutschlandtourismus hoffen: Mehr Koordination, mehr Austausch, Modernisierung,… https://t.co/gekOg6xSAr

Tourismus NRW auf Twitter folgen