Pop up-Container Urban Art Archiv Frankfurt

24.08.2018

Tourismus NRW macht Lust auf Urban Art

Verband beteiligt sich an Transurban-Tour in kreative Großstädte

Autor: Tonia Haag

Tourismus NRW hat sich mit seinem Städteprojekt #urbanana dem in Nordrhein-Westfalen gestarteten mobilen Transurban – Urban Art Archiv angeschlossen, um potenziellen Gästen Lust auf Urban Art und Städtetrips nach NRW zu machen. Zum Auftakt ging es nach Frankfurt am Main, Besuche in Antwerpen und Amsterdam folgen.

„Mit unserem #urbanana-Gastauftritt in Frankfurt, Antwerpen und Amsterdam möchten wir Urban Art als sichtbarsten Ausdruck kreativer Stadträume in Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet würdigen und noch mehr Menschen für die großartige Kunst außerhalb der Museen begeistern“, erklärte Dr. Heike Döll-König, die Geschäftsführerin des Tourismus NRW.

Das Transurban – Urban Art Archiv verspricht Brücken zu schlagen und präsentiert innovative Ansätze für eine intensive Auseinandersetzung mit dem Kunstgenre Urban Art sowie dem eigenen Stadtraum. Was in 2017 im Rahmen der regionalen Projektplattform Transurban – Urban Art in NRW in sechs Städten der Metropolregionen Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet seinen Anfang nahm, ist nun in Form eines Pop up-Archivcontainers von August bis Oktober 2018 auf eine überregionale Forschungsreise gegangen, um an weiteren Standorten urbane Kunst zu dokumentieren und zu sammeln, mit dem Ziel die notwendigen Diskurse zu Urban Art voranzutreiben. Dafür präsentiert Transurban in Frankfurt, Antwerpen und Amsterdam ein interdisziplinäres und partizipatives Kunst- und Stadtraumforschungsprogramm bestehend aus der Erweiterung des Urban Art Archivs, Workshops, Stadtführungen, Kunstaktionen und Musik-Happenings im öffentlichen Raum.

Dieser Ansatz passt perfekt zum Städtetourismusprojekt #urbanana, das das kreative Potenzial der urbanen Szenen aus Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet in den Fokus rückt. Vor diesem Hintergrund hat Tourismus NRW den Kölner Kunstverein artrmx e.V. als Veranstalter des internationalen City Leaks Urban Art Festivals in Köln und die NRW-weite Plattform Transurban zu einer Zusammenarbeit eingeladen.

www.trans-urban.de

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

WEITERE INFORMATIONEN

13.02.2019

Tipps für barrierefreie Kurztrips in NRW

Zur NRW-Tournews

13.02.2019

Frist verlängert: #urbanana-Awards gehen in die 2. Runde Neue Ideen für städtetouristische Projekte gesucht

Zur Pressemitteilung

19.02.2019

Reiseland NRW lockt Briten mit Stadt- und Outdoortipps

Zur Branchennews

28.01.2019

Schöne Übersicht vom @Tourismusblog zu den 25 digitalen Trends im Tourismus 2019: https://t.co/wpGXnCaJWo #Digitalisierung

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.01.2019

Das CIM-Scout-Team hat das Tagungsland NRW unter die Lupe genommen – und sie waren ziemlich beeindruckt, wenn man i… https://t.co/giQjbWCkqn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

13.02.2019

Übernachten auf Zeche Zollverein: Design-Hotel eröffnet

Zur NRW-Tournews

24.01.2019

Bei der 12. OWL Kulturkonferenz am 12. Februar im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn wird die Frage diskutiert… https://t.co/58wZmYgrEB

Tourismus NRW auf Twitter folgen