Taschenrechner und Geld

11.02.2021

Überbrückungshilfen III können beantragt werden

Erste Abschlagszahlungen sollen in den kommenden Tagen fließen

Autor: Tonia Haag

Das Bundeswirtschaftsministerium hat am 10. Februar die Antragstellung für die sogenannte Überbrückungshilfe III freigeschaltet. Ab dem 15. Februar soll die Auszahlung der Abschlagszahlungen von bis zu 100.000 Euro monatlich starten.

Alle Unternehmen mit weniger als 750 Millionen Euro Jahresumsatz und einem Umsatzeinbruch in einem Monat im Vergleich zum Referenzmonat im Jahr 2019 um mindestens 30 Prozent können die gestaffelten Fixkostenzuschüsse für diesen Monat erhalten. Je nach Höhe des Umsatzeinbruches werden 40, 60 oder 90 Prozent der Fixkosten erstattet bis zu einer maximalen Höhe von 1,5 Millionen Euro bzw. 3 Millionen Euro für Verbundunternehmen.

Weitere Informationen zu den finanziellen Hilfen gibt es hier: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/ueberbrueckungshilfe-iii-1852752

WEITERE INFORMATIONEN

28.07.2021

Neuheit in @nettetal_de am #Niederrhein: Dort hat ruf Jugendreisen seinen ersten Friendsclub in Deutschland eröffne… https://t.co/9jnc2hHy1C

Tourismus NRW auf Twitter folgen

29.07.2021

Gastgewerbe und Tourismus fordern Offenbleibe-Perspektive und Wechsel in der Corona-Politik

Zur Pressemitteilung

29.07.2021

Tourismus NRW präsentiert Reiseland auf der RDA

Zur Branchennews

22.07.2021

⚠ @DEHOGA_NRW, @deutschetelekom und Bundesverband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft haben unter 0800/9886071 H… https://t.co/d4Jrko1qME

Tourismus NRW auf Twitter folgen

29.07.2021

#DeinNRW hat ein neues @UNESCOWelterbe 😍 Der Niedergermanische Limes, eine insgesamt etwa 400 Kilometer lange, so… https://t.co/QI6lnSqjaJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen