Holzsteg im Naturschutzgebiet großes Torfmoor

16.03.2021

Tourismusverbände fordern sichere und verantwortungsvolle Perspektive

Tourismusakteure können sich an Kampagne beteiligen

Autor: Tonia Haag

Unter dem Hashtag #PerspektiveJetzt, verbunden mit dem Slogan „Tourismus: sicher und verantwortungsvoll“, appellieren zahlreiche Tourismusverbände im Rahmen einer Social-Media-Kampagne an die Politik, dem Tourismus eine Perspektive und einen Öffnungsfahrplan zu geben. Hintergrund ist das Bund-Länder-Treffen zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie am 22. März.

Mit Slogan und Hashtag wollen die Verbände zeigen, dass Sicherheit und Verantwortung oberste Gebote für die Branche in der Pandemie sind, der Tourismus aber eine Öffnungsstrategie brauche. Akteure aus dem Tourismus und der Reisebranche, aus Hotellerie und Gastronomie sind aufgerufen, sich unter dem Hashtag #PerspektiveJetzt an der Kampagne zu beteiligen und ihre Geschichte zu erzählen. Initiatoren der Aktion sind der Deutsche Tourismusverband (DTV), der Deutsche Reiseverband (DRV), der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga), der Hotelverband Deutschland (IHA), der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW), die Allianz selbstständiger Reiseunternehmen (asr), der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) und der RDA Internationaler Bustouristik Verband.

DTV-Präsident Reinhard Meyer betonte, die Branche erwarte von der Politik eine Öffnungsperspektive. Mit Impfen, Testen, digitaler Kontaktnachverfolgung sowie Schutz- und Hygienekonzepten sei sicherer Tourismus möglich. VIR-Vorstand Michael Buller erklärte, die Tourismusbranche sei „an einem Punkt angelangt, an dem sie auf wichtige Entscheidungen der Politik angewiesen ist, damit ihr Überleben gesichert wird“. Bund und Länder seien gefordert, endlich ihrer Verantwortung für diesen bedeutenden Wirtschaftszweig nachzukommen. Dehoga-Präsident Guido Zöllick monierte, der Endlos-Lockdown sei keine Lösung für das Gastgewerbe. Die Branche brauche einen konkreten Fahrplan, wann und unter welchen Voraussetzungen die Betriebe wieder öffnen könnten. Überlebenswichtig sei zudem, dass die zugesagten staatlichen Hilfen bei allen Unternehmen ankämen und da, wo nötig, nachgebessert würden. Auch das Tempo beim Impfen und Testen muss aus Sicht der Verbandschefs deutlich erhöht werden.

#PerspektiveJetzt startet am 16. März auf Facebook, Twitter, Instagram und Co. Einzelne Tourismusakteure und Betriebe, Gastgeber, Inhaber ebenso wie Angestellte und alle, die wieder Lust auf Reisen, Tourismus, Urlaub und Gastronomie haben, können teilnehmen. Vorlagen für die Kampagne stehen hier zum Download bereit: www.deutschertourismusverband.de. Tourismus NRW unterstützt die Kampagne.

Die gesamte Pressemitteilung: www.deutschertourismusverband.de

WEITERE INFORMATIONEN

22.06.2021

Das Angebot an Wanderwegen in #DeinNRW ist weiter gewachsen: Im Naturpark Schwalm-Nette gibt's zehn neue barrierear… https://t.co/YaFWEcAju8

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.06.2021

Listen, Baby! Tourismus NRW setzt Musikkampagne mit neuen Inhalten fort

Zur Pressemitteilung

18.06.2021

Beherbergungsstatistik Jan.-Apr. 2021

Zur Branchennews

18.06.2021

Die Bundesnotbremse und das Beherbergungsverbot haben auch im April ihre deutlichen Spuren in der Beherbergungsstat… https://t.co/vacjWFQEml

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.06.2021

Das #radrevier bekommt Zuwachs: In Essen gibt es einen neuen naturnahen #Mountainbike-Trail. Dabei geht’s durch die… https://t.co/ri1BB33wEC

Tourismus NRW auf Twitter folgen