Beethoven-Denkmal in Bonn

01.04.2014

Tourismusreport sieht Region Bonn/Rhein-Sieg gut aufgestellt

Neue Studie zeigt, dass die Tourismusbranche in der Region den Verlust der Hauptstadtfunktion gut verkraftet hat

Autor: Tonia Haag

Die IHK Bonn/Rhein-Sieg bewertet die Entwicklung der Tourismusbranche in der Region positiv. Zwar habe der Verlust der Hauptstadtfunktion die Branche seit Mitte der 1990er Jahre vor große Herausforderungen gestellt, heute kämen jedoch mehr Gäste in die Region als jemals zuvor, sagte der Vizepräsident der örtlichen Industrie- und Handelskammer (IHK), Fritz Georg Dreesen, bei der Vorstellung des IHK-Branchenreports Tourismus & Hotellerie. Sowohl bei der Nachfrage als auch im (Hotellerie-)Angebot stünden Bonn und das Umland auf festen Füßen.

Allein das Beherbergungsgewerbe erwirtschaftet den Angaben zufolge pro Jahr einen Gesamtumsatz von 163,8 Millionen Euro. Zusammen mit der Gastronomie stelle das Beherbergungsgewerbe fast 9.500 Arbeitsplätze. Die Übernachtungsgäste geben laut Studie fast eine halbe Milliarde Euro pro Jahr aus.

Zwischen 1985 und 2012 haben sich die Ankünfte in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis um über 85 Prozent und die Übernachtungszahlen um mehr als 54 Prozent erhöht. Im vergangenen Jahr kamen damit mehr als 1,3 Millionen Gäste in die Region, die zusammen für 2,74 Millionen Übernachtungen sorgten.

Die örtlichen Beherbergungsbetriebe gehen der Studie zufolge davon aus, dass sich die positive Entwicklung auch in den kommenden Jahren fortsetzen wird. Knapp 49 Prozent der Bonner Betriebe und gut 43 Prozent der Betriebe im Rhein-Sieg-Kreis gehen demnach davon aus, dass die Umsätze in den nächsten Jahren steigen werden. Bei den Investitionen sehen 52,5 Prozent der Bonner und 39,5 Prozent der Betriebe im Rhein-Sieg-Kreis ein Plus.

Zu den zentralen Herausforderungen gehöre jedoch die Schaffung einer klaren Destinationsmarke, die die gesamte Region attraktiv präsentiere, betonte Studienleiter Prof. Dr. Helmut Wachowiak von der Internationalen Hochschule Bad Honnef. Derzeit bestünden die städtischen und regionalen Alleinstellungsmerkmale noch zu sehr parallel und verlören damit ihre tatsächliche Gesamt-Durchschlagskraft.

Der gesamte Tourismusreport kann auf der Internetseite der IHK heruntergeladen werden.

Internet: www.ihk-bonn.de

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

10.01.2018

Großes Ausstellungsprojekt zum Thema "Kunst und Kohle" startet im Mai

Zur NRW-Tournews

17.11.2017

Kreative Ideen für den Städtetourismus in NRW: Sechs Gewinner der #urbanana-Awards stehen fest

Zur Pressemitteilung

16.01.2018

Das Reiseland NRW zu Gast in Utrecht

Zur Branchennews

16.01.2018

Wer sich zum QualitätsCoach ausbilden lassen möchte, kann das bald in Neuss und Paderborn tun! https://t.co/v9xdy8UJ0D #ServiceQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.01.2018

Aufgepasst bei der Bewerbung um einen MICE-Award! https://t.co/ubaqFskOC3

Tourismus NRW auf Twitter folgen

10.01.2018

Phantasialand und Kölner Dom zu Top-Reisezielen in Deutschland gekürt

Zur NRW-Tournews

12.01.2018

Neu auf der ITB: Der eTravel Start-up Day auf der eTravel World, bei dem junge Gründer mit ihren Unternehmen aus Eu… https://t.co/LuhPrfNc2L

Tourismus NRW auf Twitter folgen