Schloss Hugenpoet in Essen

26.03.2020

Tourismusbranche fordert Nachbesserungen an Corona-Nothilfe

Eindringlicher Appell an Bundeskanzlerin und Minister

Autor: Tonia Haag

29 Tourismusverbände und –unternehmen haben sich mit einem eindringlichen Appell an Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie fünf Minister gewandt und Nachbesserungen an den Corona-Nothilfen für Unternehmen gefordert. In einem Schreiben warnen die Branchenvertreter, dass insbesondere der touristische Mittelstand mit 11 bis 249 Mitarbeitern von keiner der Hilfsmaßnahmen ausgenommen werden dürfe. Die bestehende Regelungslücke müsse dringend geschlossen werden. Ähnlich hatten sich zuvor bereits der DTV sowie Dehoga und IHA in eigenen Presseerklärungen geäußert.

Zugleich forderten die Unterzeichner eine Ausweitung der Haftungsfreistellung auf nahezu 100 Prozent bei den Liquiditätsmaßnahmen, die mit Hilfe der KfW-Kredite erfolgen sollten. Denn häufig scheitere die Kreditvergabe an schlechten Branchenratings und den unsicheren Fortführungsaussichten der Branche und damit an der mangelnden Bereitschaft der Banken, anteilig Kreditrisiken zu übernehmen.

Als weitere Forderung nannten die Branchenvertreter unbürokratische Abschlagzahlungen auf Kurzarbeitergeld schon Ende März/Anfang April, da es erhebliche Engpässe bei der Bearbeitung entsprechender Anträge gebe. Außerdem halte es die Branche für zwingend notwendig, den Barauszahlungsanspruch der Kundengelder bei gebuchten Reisen durch eine Gutschein- oder Notfonds-Lösung zu ersetzen, um Liquidität zu erhalten.

Weitere Informationen: www.btw.de | www.deutschertourismusverband.de | www.hotellerie.de

 

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

15.01.2021

Corona-Pandemie beschert auch NRW-Tourismus historischen Einbruch

Zur Pressemitteilung

15.01.2021

erste Hochrechnung für 2020 und aktuelle Beherbergungsstatistik Jan.-Nov. 2020

Zur Branchennews

26.01.2021

Das @Wandermagazin sucht wieder Deutschlands schönsten Wanderweg 🎒😍. #DeinNRW ist mit Hermannshöhen im… https://t.co/mOek4lXeyj

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.01.2021

Eine Erkenntnis aus #Corona-Jahr 2020: Autarke Unterkünfte sind am stärksten gefragt. Besonders schön daher, dass e… https://t.co/aF3r5nFlxO

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

15.01.2021

Den Einbruch der Gäste- und Übernachtungszahlen 2020 auch in #DeinNRW kann man historisch nennen: Die Gästezahlen f… https://t.co/VqELlV2rTn

Tourismus NRW auf Twitter folgen