Die Stahlkonstruktion einer dreiseitigen Pyramide vor untergehener Sonne

09.10.2015

Tourismus NRW und LWL laden zum Kulturlandschaftskonvent

Impulse erhalten, Kontakte knüpfen, Strategien entwickeln

Autor: Silke Dames

Welche Rolle spielen die historischen Kulturlandschaften Nordrhein-Westfalens für den Tourismus? Und was folgt daraus für die Touristiker auf der einen und die Landschaftsentwicklung auf der anderen Seite? Diesen Fragen widmet sich der III. Westfälische Kulturlandschaftskonvent am 3. November 2015 im LWL-Landeshaus in Münster. Ziel der offenen Veranstaltung ist es Wege zu finden, wie der Tourismus helfen kann, das kulturelle Erbe zu schützen, zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Tourismus NRW und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bieten mit dem Konvent eine Plattform, auf der unter anderem Denkmalpfleger, Architekten, Stadtplaner, Regionalentwickler und Marketingexperten ihre Aufgaben, Herausforderungen und Ziele beim Umgang mit den Kulturlandschaften vorstellen können. Im Austausch mit den Touristikern sollen dann gemeinsame Handlungsfelder gefunden und Kontakte für einen kontinuierlichen Informations- und Wissensaustausch geknüpft werden.

Nach kurzen Einführungsvorträgen – unter anderem beleuchtet Dr. Heike Döll-König, Geschäftsführerin des Tourismus NRW, unter der Überschrift „Ernstfall oder Glücksfall?“ die Öffnung historischer Kulturlandschaften für die touristische Vermarktung –  steht eine Projektbörse auf dem Programm. In diesem Forum stellen Projektverantwortliche im Kurzüberblick Beispiele vor, die die Belange des Tourismus und des Kulturguterhalts sinnvoll miteinander verbinden. Zu den vorgestellten Praxisbeispielen gehören etwa die GartenKulturReisen zwischen Rhein und Weser, die Münsterland-Reitroute, die Veranstaltungsreihe „Wege durch das Land“ und das Projekt Halden-Hügel-Hopping im Ruhrgebiet.

Nach einer Mittagspause widmen sich sechs  Themengruppen verschiedenen Aspekten des  Tagungsthemas. Themen sind beispielsweise „Die Geschichte des Tourismus in Westfalen – Ein Impuls für die Zukunft?“ oder „Kulturlandschaftsmarketing – Welche Strategien sind notwendig?“.

Die Tagungsbeitrag beträgt 30 Euro, Anmeldeschluss ist der 20. Oktober 2015. Das Programm mit allen Details sowie ein Anmeldeformular finden sich im Netz.

Internet: www.lwl.org

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

10.12.2019

7,6 Millionen Euro für neue Tourismusprojekte - Tourismus will Standortmarketing stärken

Zur Pressemitteilung

24.01.2020

Reiseland NRW präsentiert sich auf der Vakantiebeurs

Zur Branchennews

24.01.2020

Sektflaschen schon mal kalt stellen, das zehnte Rekordjahr in Folge ist wohl nicht mehr aufzuhalten 😉. Gäste- und Ü… https://t.co/74PhwpKJkq

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.01.2020

Unser Kollege ist gerade dabei, eine LinkedIn-Seite über das #MICE-Land #DeinNRW aufzubauen. Bald gibt's dort dann… https://t.co/qPzIlX8YRC

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

20.01.2020

Der Online-Campingführer https://t.co/eOGDwsGzIN hat die 110 beliebtesten Campingplätze aus ganz Europa gekürt. Vie… https://t.co/NRunSCej3j

Tourismus NRW auf Twitter folgen