Die Flora Köln mit Blumenbeeten aus der Vogelperspektive.

13.11.2015

Tourismus NRW stellt Pläne für 2016 vor

Förderung wird deutlich erhöht

Autor: Tonia Haag

Vorstand und Geschäftsführung des Tourismus NRW haben auf der Mitgliederversammlung des Vereins am 12. November 2015 in der Kölner Flora einen Ausblick auf das kommende Jahr gegeben. Gemeinsam mit unterschiedlichen Partnern wird der Verband ab 2016 acht neue EFRE-Förderprojekte aus den Bereichen Business, Genuss, Gesund, zweimal Kultur, Marketing und Natur sowie eine Innovationswerkstatt umsetzen. Die Projekte haben ein Gesamtvolumen von knapp elf Millionen Euro, nachdem es in der abgelaufenen Förderperiode acht Millionen Euro waren. Zugleich erklärte der Vorstandsvorsitzende Olaf Offers, die Förderung vom Land für den Kernhaushalt werde im kommenden Jahr um rund 180.000 Euro auf dann etwa 1,6 Millionen Euro erhöht.

Tourismus NRW konnte 2015 auch ein neues Mitglied begrüßen. Schloss Dyck in Jüchen trat Mitte des Jahres dem Verband bei. Damit hat Tourismus NRW aktuell 71 Mitglieder.

Die Mitgliederversammlung entlastete den Vorstand und die Geschäftsführung für das Wirtschaftsjahr 2014. Zudem verabschiedete sie ohne Gegenstimme den Wirtschaftsplan 2016.

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

16.01.2019

Neue Welten im Museum Folkwang

Zur NRW-Tournews

19.12.2018

#urbanana-Awards werden 2019 zum zweiten Mal vergeben: Neue Ideen für städtetouristische Projekte gesucht

Zur Pressemitteilung

14.01.2019

Reiseland NRW präsentiert sich auf der Vakantiebeurs

Zur Branchennews

18.01.2019

Die Koffer sind schon fast gepackt, denn Montag startet die #CIMScoutNRW-Tour zu vielen tollen Tagungs- und Eventlo… https://t.co/g6P50Y2b57

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.01.2019

Schon mal vormerken! Wir sind auch mit dabei 😎 https://t.co/zTUhEi4azx

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.01.2019

Neuer Qualitätsweg im Teutoburger Wald ausgezeichnet

Zur NRW-Tournews

18.01.2019

Schon mal vormerken! Wir sind auch dabei. 😎 https://t.co/zTUhEhMzHZ

Tourismus NRW auf Twitter folgen