Christian Stühring von Tourismus NRW stellt auf dem Bergischen Tourismustag die landesweite Innovationswerkstatt vor

01.06.2018

Tourismus NRW stellt Innovationswerkstatt im Bergischen vor

Forum war der 3. Bergische Tourismustag

Autor: Tonia Haag

Tourismus NRW hat auf dem Bergischen Tourismustag am 28. Mai 2018 in Lindlar die landesweite touristische Innovationswerkstatt vorgestellt. Das Projekt, das von der EU mit rund drei Millionen Euro gefördert wird, und an dem neben Tourismus NRW elf weitere Partner aus dem Land beteiligt sind, soll unter anderem durch Schulungen zu vielseitigen Themen Innovationen in der nordrhein-westfälischen Tourismuswirtschaft anregen.

Auch an der abschließenden Podiumsdiskussion des Tourismustags beteiligte sich Tourismus NRW. Die Teilnehmer diskutierten dabei über die Frage, wie sich die Tourismusgesellschaft „Das Bergische“ für 2030 aufstellen müsse.

Der Bergische Tourismustag stand in diesem Jahr unter dem Titel „Neues Tourismuskonzept? Eine Expedition zum Gipfel – echte Perspektiven für die Tourismusregion ‚Das Bergische‘“. Zur dritten Auflage kamen rund 50 Teilnehmer.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

WEITERE INFORMATIONEN

13.02.2019

Tipps für barrierefreie Kurztrips in NRW

Zur NRW-Tournews

13.02.2019

Frist verlängert: #urbanana-Awards gehen in die 2. Runde Neue Ideen für städtetouristische Projekte gesucht

Zur Pressemitteilung

19.02.2019

Reiseland NRW lockt Briten mit Stadt- und Outdoortipps

Zur Branchennews

28.01.2019

Schöne Übersicht vom @Tourismusblog zu den 25 digitalen Trends im Tourismus 2019: https://t.co/wpGXnCaJWo #Digitalisierung

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.01.2019

Das CIM-Scout-Team hat das Tagungsland NRW unter die Lupe genommen – und sie waren ziemlich beeindruckt, wenn man i… https://t.co/giQjbWCkqn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

13.02.2019

Übernachten auf Zeche Zollverein: Design-Hotel eröffnet

Zur NRW-Tournews

24.01.2019

Bei der 12. OWL Kulturkonferenz am 12. Februar im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn wird die Frage diskutiert… https://t.co/58wZmYgrEB

Tourismus NRW auf Twitter folgen