31.01.2017

Tourismus NRW koordiniert Vermarktung des Rheinradwegs

Neues Förderprojekt läuft zunächst ein Jahr

Autor: Tonia Haag

Tourismus NRW übernimmt die Koordination für die gemeinsame Vermarktung des Rheinradwegs in Nordrhein-Westfalen. Das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium erteilte im Januar 2017 die Bewilligung für das zunächst einjährige Projekt mit dem Titel „Förderung des Rheinradwegs in Nordrhein-Westfalen als Erlebnisraum“. Es knüpft an die Ergebnisse des inzwischen ausgelaufenen EU-Projekts „Demarrage“ an. Das Ministerium und die bisherigen Rheinradwegpartner sprachen sich einstimmig für Tourismus NRW als Koordinator des neuen Projekts aus.

Ziel des Förderprojekts ist es, den Rheinradweg in NRW weit über die Grenzen des Bundeslandes hinaus bundesweit und im europäischen Ausland bekannter zu machen. Zugleich sollen neue Produkte zu der Radroute entwickelt und Synergien zu weiteren touristischen Themenbereichen wie dem Kultur- oder Städtetourismus geschaffen werden, um so neben Radfahrern auch andere Zielgruppen zu erreichen. In die Aktivitäten sowie ins Netzwerk rund um den Rheinradweg sollen frühzeitig auch die Leistungsträger vor Ort einbezogen werden.

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

25.09.2018

Fort Fun bietet 2019 neue Attraktion

Zur NRW-Tournews

24.09.2018

Herbst-Reisemagazin von Tourismus NRW erschienen

Zur Pressemitteilung

25.09.2018

Tourismus NRW greift Pop-up-Trend auf

Zur Branchennews

25.09.2018

Die Zahl der Übernachtungen und Gäste ist in NRW weiter gestiegen. Besonders stark bergauf ging's in Siegen-Wittgen… https://t.co/31Kf5HVKi6

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.09.2018

"Gutes aus NRW genießen - der Mehrwert touristischer Genuss-Erlebnisse" - unter diesem Motto treffen sich heute Gas… https://t.co/LzkESz5nY0

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.09.2018

Nur für starke Nerven: Halloween in NRW

Zur NRW-Tournews

24.09.2018

Deutschland gehört laut @UNWTO weiter zu den Top-Reisezielen weltweit. Aber nach Platz 7 im Vorjahr ist Deutschland… https://t.co/4BotT1muiJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen