31.01.2017

Tourismus NRW koordiniert Vermarktung des Rheinradwegs

Neues Förderprojekt läuft zunächst ein Jahr

Autor: Tonia Haag

Tourismus NRW übernimmt die Koordination für die gemeinsame Vermarktung des Rheinradwegs in Nordrhein-Westfalen. Das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium erteilte im Januar 2017 die Bewilligung für das zunächst einjährige Projekt mit dem Titel „Förderung des Rheinradwegs in Nordrhein-Westfalen als Erlebnisraum“. Es knüpft an die Ergebnisse des inzwischen ausgelaufenen EU-Projekts „Demarrage“ an. Das Ministerium und die bisherigen Rheinradwegpartner sprachen sich einstimmig für Tourismus NRW als Koordinator des neuen Projekts aus.

Ziel des Förderprojekts ist es, den Rheinradweg in NRW weit über die Grenzen des Bundeslandes hinaus bundesweit und im europäischen Ausland bekannter zu machen. Zugleich sollen neue Produkte zu der Radroute entwickelt und Synergien zu weiteren touristischen Themenbereichen wie dem Kultur- oder Städtetourismus geschaffen werden, um so neben Radfahrern auch andere Zielgruppen zu erreichen. In die Aktivitäten sowie ins Netzwerk rund um den Rheinradweg sollen frühzeitig auch die Leistungsträger vor Ort einbezogen werden.

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

20.06.2018

Cranger Kirmes lässt sich hinter die Kulissen schauen

Zur NRW-Tournews

15.06.2018

Neue Magazine machen Lust auf Städtetrips in NRW

Zur Pressemitteilung

07.06.2018

Eventplaner zu Gast in NRW

Zur Branchennews

20.06.2018

Zahlen, Daten, Fakten rund um Reiseziele am Rhein bietet das 2. Tourismusbarometer Rheinland, das am 11. Juli im Du… https://t.co/cw7EjtlzC7

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.06.2018

Rund um den #Neanderland-Steig gibt's jetzt auch kurze Entdeckerschleifen, perfekt für Halbtags- oder Tageswanderu… https://t.co/GrkXRhQsiZ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.06.2018

Musical mit den Welthits von Meat Loaf feiert Premiere in Oberhausen

Zur NRW-Tournews

19.06.2018

Ein autarkes Hotelzimmer - das ist mal ein Best-Practice-Beispiel für #Nachhaltigkeit im #Tourismus: https://t.co/uokxLjYgdU

Tourismus NRW auf Twitter folgen