Glänzende Fassaden des Neuen Zollhof in Düsseldorf

02.11.2015

Tourismus NRW kann acht neue Förderprojekte umsetzen

Jury erteilt Zuschlag im Tourismuswettbewerb „Erlebnis.NRW“

Autor: Tonia Haag

NRW-Wirtschaftsminister Duin und NRW-Umweltminister Remmel haben am 2. November 2015 die Sieger des Förderwettbewerbs „Erlebnis.NRW“ im Bereich Tourismus bekanntgegeben. Acht Projekte von Tourismus NRW wurden ausgewählt. Das gesamte Investitionsvolumen beträgt rund 11 Millionen Euro.

“Das ist ein gutes Ergebnis für den Tourismus in Nordrhein-Westfalen, denn es handelt sich um Projekte mit Tiefenwirkung und landesweitem Bezug“, sagte Minister Duin in Düsseldorf.

Tourismus NRW hatte neun Projekte beim Förderwettbewerb „Erlebnis.NRW“ der nordrhein-westfälischen Landesregierung eingereicht. Acht der eingereichten Projekte sind von einem unabhängigen Gutachtergremium zur Förderung ausgewählt worden.

Die prämierten Projekte des Landesverbands beziehen sich auf die Themen der landesweiten Tourismusstrategie, dem Masterplan Tourismus und seiner Fortschreibung. Bis 2020 werden die Förderprojekte in enger Kooperation mit den nordrhein-westfälischen Tourismus-Regionen und weiteren Partnern umgesetzt. Das voraussichtliche Gesamtvolumen (Förderung plus Eigenanteile) beläuft sich auf 10,8 Millionen Euro.

„Bereits in den vergangenen Jahren haben wir intensiv und mit Erfolg daran gearbeitet, Nordrhein-Westfalen als Reiseland mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten zu positionieren. Diesen Weg möchten wir gemeinsam mit unseren Partnern im Land fortsetzen. Die neuen Projekte werden den Tourismusstandort NRW maßgeblich stärken“, erklärt die Geschäftsführerin des Tourismus NRW, Dr. Heike Döll-König.

Für folgende acht Projekte wird Tourismus NRW nun Förderanträge bei der zuständigen Bezirksregierung Düsseldorf stellen:

  • Im Bereich des Gesundheitstourismus setzt Tourismus NRW ein Förderprojekt gemeinsam mit den Regionen Sauerland und Teutoburger Wald sowie der Gesundheitsagentur NRW um. Innerhalb des Projektes sollen Anbieter von gesundheitstouristischen Angeboten geschult und Urlaubsangebote um moderne Technologien, etwa telemedizinische Systeme, ergänzt und weiterentwickelt werden (Gesamtvolumen: 2 Millionen Euro).
  • Ein Projekt im Bereich des Geschäftsreisetourismus plant der Landesverband gemeinsam mit den Partnern aus Bonn, Bielefeld, Düsseldorf, Köln, Metropole Ruhr, Mönchengladbach, Münster, dem Rhein-Kreis Neuss, dem Sauerland und Siegerland-Wittgenstein. Dabei geht es um die Stärkung von Anbietern aus der Tagungs- und Kongresswirtschaft in NRW hinsichtlich zukunftsweisender Tagungsformen, etwa im Bereich der Nachhaltigkeit (Gesamtvolumen: 1,05 Millionen Euro).
  • Ein Projekt zum Kulturtourismus wird gemeinsam mit der NRW-Stiftung, den Landschaftsverbänden für Westfalen-Lippe und für das Rheinland sowie den Partnern aus Mönchengladbach, dem Münsterland, vom Niederrhein, dem Teutoburger Wald sowie des Zweckverbands der Region Aachen realisiert. Das Projekt hat zum Ziel, Kulturinstitutionen mit großem Potenzial zu vermarkten, untereinander zu vernetzen, neue Produkte für bestimmte Gästegruppen zu entwickeln und NRW insgesamt deutlicher als Kulturreiseziel zu positionieren (Gesamtvolumen: 1,6 Millionen Euro).
  • Ein weiteres Projekt im Bereich Kultur wird zum Thema „Urban Lifestyle und Szene“ von Tourismus NRW und den Partnern aus Köln, Düsseldorf und der Metropole Ruhr umgesetzt. Zielsetzung des Projektes ist, Städte mit ihren kreativen Vierteln und den dort ansässigen Unternehmen aus den Bereichen Kunst, Design und Kreativwirtschaft international bei Individualreisenden bekannt zu machen (Gesamtvolumen 1,2 Millionen Euro).
  • Innerhalb eines Projektes zum Thema Genuss sollen kulinarische Spezialitäten aus NRW und deren Produzenten, etwa kleine Brauereien, stärker vermarktet und NRW insgesamt als Genussland positioniert werden. Neben Tourismus NRW kümmern sich der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband NRW (DEHOGA NRW), die Brauereiverbände NRW und die Partner von Lippe Marketing um die Umsetzung des Projektes (Gesamtvolumen: 270.000 Euro).
  • Die Entwicklung innovativer Urlaubsangebote im Bereich des Naturtourismus sowie eine stärkere Vernetzung von Naturschutz und Tourismus hat das Projekt „Sehnsuchtsziel Natur“ zum Ziel. Projektpartner des Tourismusverbands sind die Regionen Eifel, Sauerland, Siegerland-Wittgenstein, Teutoburger Wald sowie die NRW Stiftung, der Sauerländische Gebirgsverein und der Naturpark Rheinland (Gesamtvolumen: 494.000 Euro).
  • Schulungen und Workshops für touristische Anbieter zu Themen wie Digitalisierung oder Barrierefreiheit bietet das Projekt der Innovationswerkstatt, das Tourismus NRW gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Köln und den Städten und Regionen Bergisches Städtedreieck, Bonn, Eifel, Kreis Mettmann, Metropole Ruhr, Münsterland, Niederrhein, Sauerland, Siegerland-Wittgenstein und Teutoburger Wald plant (Gesamtvolumen: 3,075 Millionen Euro).
  • Eine Marketingoffensive hat zum Ziel, das Reiseland NRW in Auslandsmärkten, wie den BeNeLux-Ländern, Großbritannien und Polen, bekannter zu machen und somit die Auslastung nordrhein-westfälischer Beherbergungsbetriebe zu erhöhen. Projektpartner des Landesverbands sind die RadRegion Rheinland sowie die Städte und Regionen Aachen, Bergisches Städtedreieck, Bergisches Land, Eifel, Niederrhein, Sauerland und Siegerland-Wittgenstein (Gesamtvolumen: 1,172 Millionen Euro).

Der Förderwettbewerb im Bereich Tourismus wird vom NRW-Wirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit dem NRW-Umweltministerium durchgeführt. Alle eingereichten Projekte sollen die Landestourismusstrategie flankieren und dazu beitragen, Nordrhein-Westfalen noch deutlicher als Kurzreiseland zu positionieren. Darüber hinaus sollen sämtliche Projekte zum Ziel haben, die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittelständischen Unternehmen zu stärken und touristische Infrastrukturen zu modernisieren. Für den Tourismuswettbewerb stehen insgesamt rund 47 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Landesmitteln zur Verfügung. Beim diesjährigen Wettbewerb wurden 100 Projekte eingereicht, zur Förderung ausgewählt wurden 55 Projekte.

Die Liste aller 55 ausgewählten Projekte findet sich hier: www.touristiker-nrw.de.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

12.08.2017

Schalke im Laufschritt: Neuer Sightrun führt durch Gelsenkirchen

Zur NRW-Tournews

01.08.2017

Ab sofort online: Digitales Trendmagazin über Mobilität im Tourismus

Zur Pressemitteilung

17.08.2017

Meeting- & EventBarometer 2016: NRW verzeichnet Aufwärtstrend

Zur Branchennews

18.08.2017

Gut sieht's aus in NRW, 7,4% Zuwachs bei den Ankünften im Vergleich zum Vorjahreszeitraum - Rekordverdächtig! https://t.co/COHkXzUT9M

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.08.2017

Wunderschön! Die WDR-Radtour 2017 wird Sonntag, 20.15 im WDR gezeigt. Die #WDR4-Janine waren für @DeinNRW unterwegs. #NRWRadtour

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.08.2017

neueheimat.ruhr: Großprojektionen im Ruhrgebiet

Zur NRW-Tournews

18.08.2017

Mit den Newslettern von Tourismus NRW auf dem Laufenden bleiben - so einfach kann das sein: https://t.co/0PbyFtx53C

Tourismus NRW auf Twitter folgen