Kölner Architekten Peter und Gottfried Böhm

08.03.2017

Tourismus NRW startet Kampagne #neuentdecken

Architektur-Beileger in der National Geographic

Autor: Tonia Haag

Mit einem Beileger in der renommierten Zeitschrift „National Geographic“ hat Tourismus NRW seine Zweijahres-Kampagne #neuentdecken gestartet. Das gut 20-seitige Heft widmet sich vor allem der Architektur im Land.

Unter anderem erzählt der berühmte Kölner Architekt Gottfried Böhm, der als erster Deutscher mit dem Pritzker-Preis für Architektur ausgezeichnet wurde, über sein Leben und seine Inspirationen. Daneben stehen umgenutzte Gebäude wie stillgelegte Kirchen und besondere Museumsarchitektur im Fokus. Aber auch der Street Art in Köln oder den Skulptur-Projekten in Münster, der großen Freiluft-Kunstausstellung, die nur alle zehn Jahre stattfindet, wird ein Kapitel gewidmet.

Das Heft wird überwiegend über den National Geographic vertrieben, kann aber auch bei Tourismus NRW unter info@nrw-tourismus.de bestellt werden.

Die Kampagne #neuentdecken soll dazu anregen, Nordrhein-Westfalen aus neuen, oft überraschenden Perspektiven und Aspekten zu sehen und zu erleben. Offiziell wurde sie auf der der ITB 2017 in Berlin vorgestellt. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen Menschen aus dem Land und ihre persönlichen Geschichten. Dabei zeichnet die Menschen immer etwas aus: Entweder sind sie über die Grenzen NRWs bekannt, stehen für eine besondere Tradition aus NRW oder vereinen in ihrem Tun überraschende Themenkombinationen, die auch mit nordrhein-westfälischen Klischees spielen. Die Geschichten werden vor allem online zu erleben sein, begleitet von weiteren Maßnahmen, etwa Print-Magazinen zu ausgewählten Persönlichkeiten der Kampagne sowie Social Media-Aktionen.

Die drei ersten Stories sind bereits online unter www.dein-nrw.de/neuentdecken abrufbar. Nutzer erleben in den multimedialen One-Page-Formaten Texte, Bilder, 360-Grad-Panoramen und Videos im Wechsel.  Bis Ende 2018 folgen etwa alle acht Wochen weitere Geschichten auf der Webseite des Tourismus NRW. Dazu gehören etwa der Schlossherr und Regisseur Severin von Hoensbroech aus dem Rhein-Erft-Kreis, ein Wanderexperte aus dem Teutoburger Wald, der seinen eigenen Gin produziert, ein Schalke 04-Fan aus dem Ruhrgebiet, der Stadt-Führungen für Fußballfreunde anbietet und selbst Bier braut sowie zwei Frauen aus dem Sauerland, gelernte Konditorinnen, die sich mittlerweile als Kneipp-Animateurinnen um Wandergäste kümmern.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

15.11.2017

Sieben neue Michelin-Sterne für NRW

Zur NRW-Tournews

17.11.2017

Kreative Ideen für den Städtetourismus in NRW: Sechs Gewinner der #urbanana-Awards stehen fest

Zur Pressemitteilung

20.11.2017

NRW-Magazin auf Niederländisch erschienen

Zur Branchennews

21.11.2017

Es müssen nicht immer Weihnachtssterne sein! Beim China Light-Festival im Kölner Zoo leuchten Fische, Drachen und T… https://t.co/raUXOeqNjR

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.11.2017

Wer mit unserem Branchennewsletter NRW.Touristik Update und weiteren Newslettern immer auf dem Laufenden sein möcht… https://t.co/qFgLGhfJ9E

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.11.2017

August Macke Haus in Bonn eröffnet wieder

Zur NRW-Tournews

21.11.2017

Der Conference-Reader zum #TTNRW17 ist da. Alle Präsentationen zum Nachlesen und Bilder der Veranstaltung gibt es h… https://t.co/DFBxnG45Ov

Tourismus NRW auf Twitter folgen