Frau mit Fernglass

08.05.2015

Tourismus NRW ist Forschungspartner beim „Future Meeting Space“

Neues Projekt im April gestartet

Autor: Silke Dames

Tourismus NRW und zahlreiche Partner begeben sich gemeinsam auf die Suche nach dem Veranstaltungsraum der Zukunft. Im Projekt „Future Meeting Space“ untersuchen die Partner, was Veranstaltungen künftig beeinflussen und erfolgreich machen wird und konzipieren darauf aufbauend den perfekten Meetingraum der Zukunft.

Der offizielle Startschuss für das Projekt fiel mit einem ersten Forschungstreffen der Gruppe am 21. und 22. April 2015 in München. Dem Verbund gehören unter anderem das GCB German Convention Bureau, der EVVC Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren, das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO sowie Tourismus NRW an. Als Projektpartner konnte Tourismus NRW zudem Bonn, Bielefeld, Köln, Düsseldorf, Mönchengladbach, das Ruhrgebiet, die Bergischen Drei, Siegerland-Wittgenstein und das Messe & Congress Centrum Halle Münsterland gewinnen.

Als erstes Zwischenziel soll es im Herbst 2015 einen Innovationskatalog geben, im Frühjahr 2016 soll ein „Future Meeting Guide“ veröffentlicht werden. Ziel des Gesamtprojekts ist es, den Veranstaltungsstandort Deutschland zu stärken.

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

10.12.2019

7,6 Millionen Euro für neue Tourismusprojekte - Tourismus will Standortmarketing stärken

Zur Pressemitteilung

19.12.2019

Beherbergungsstatistik Jan.-Okt. 2019

Zur Branchennews

20.01.2020

Der Online-Campingführer https://t.co/eOGDwsGzIN hat die 110 beliebtesten Campingplätze aus ganz Europa gekürt. Vie… https://t.co/NRunSCej3j

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.01.2020

Laut Prognose des Statistischen Bundesamts hat der Deutschlandtourismus 2019 einen neuen Rekord erzielt. Knapp 500… https://t.co/MyFVUyBwEK

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

15.01.2020

Een goede morgen van de #vakantiebeursvakdag! Wir haben rund 20 niederländische Reiseprofis, Blogger und Journalist… https://t.co/C5tjw4W7SE

Tourismus NRW auf Twitter folgen