27.08.2015

Tourismus NRW nutzt Reit-EM als Werbeplattform

Landesverband und Partner stellen Reiseland Nordrhein-Westfalen vor

Autor: Tonia Haag

Aachen hat seinem Namen als Hochburg des Pferdesports einmal mehr alle Ehre gemacht: Vom 11. bis 23. August 2015 trat in der traditionsreichen Soers die Elite des Pferdesports zu den Europameisterschaften an und lockte damit rund 366.000 Besucher in die Stadt. Tourismus NRW nutzte gemeinsam mit seinen Partnern die Gelegenheit, dem breiten Publikum das Reiseland Nordrhein-Westfalen vorzustellen.

Der Landesverband war mit einem Stand in der Zeltstadt am Veranstaltungsgelände vertreten. Auch die Tourismusorganisationen der Eifel, des Münsterlands, des Sauerlands, des Teutoburger Walds und der Stadt Aachen präsentierten den Besuchern die Vorzüge des Reiselands Nordrhein-Westfalen.

Bei der Reit-EM in Aachen trugen die Sportler erstmals Wettkämpfe in fünf verschiedenen Disziplinen aus. Neben Springen, Dressur und Voltigieren standen auch Fahren und sogenannten Reining, Westernreiten, auf dem Programm. Zuvor waren die Wettkämpfe immer an unterschiedlichen Orten veranstaltet worden.

Aachen gilt als weltweite Hochburg des Pferdesports. Bereits seit den 1920er Jahren findet hier jedes Jahr der CHIO, das Weltfest des Pferdesports, statt.

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

17.01.2018

Wuppertal vom Wasser aus entdecken

Zur NRW-Tournews

17.01.2018

Aachener Printe für weltweite Kampagne als NRW-Spezilität ausgewählt

Zur Pressemitteilung

17.01.2018

Die Aachener Printe repräsentiert NRW

Zur Branchennews

17.01.2018

Die ehemalige Kokerei wird zumindest für's Auge wieder in Betrieb genommen - mit Lichtinstallationen auf dem Denkma… https://t.co/uAQ8xjvrDX

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.01.2018

...Sind wir nicht alle ein Bisschen Printe? @AachenTourist https://t.co/woKFAcgPd8

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.01.2018

Nicht nur für Nerds: Skurrile Relikte der Computergeschichte

Zur NRW-Tournews

16.01.2018

Wer sich zum QualitätsCoach ausbilden lassen möchte, kann das bald in Neuss und Paderborn tun! https://t.co/v9xdy8UJ0D #ServiceQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen