Bruchhauser-Steine-im-Sauerland

20.02.2017

Tourismus in NRW: siebtes Wachstumsjahr in Folge

Erstmals kamen über 22 Millionen Gäste nach NRW, die Zahl der Übernachtungen stieg auf über 49 Millionen.

Autor: Julie Sengelhoff

Düsseldorf, 20. Februar 2017: 2016 war für den nordrhein-westfälischen Tourismus erneut ein erfolgreiches Jahr: Insgesamt kamen 22,1 Millionen Gäste ins Land*. Auch die Zahl der Übernachtungen stieg so hoch wie noch nie auf 49,6 Millionen.

Mit 22,1 Millionen Ankünften (plus 2,0 Prozent) und 49,6 Millionen Übernachtungen (plus 1,9 Prozent) konnte Nordrhein-Westfalen 2016 den siebten Rekord in Folge erzielen. Insgesamt begrüßte das Reiseland rund 435.000 Gäste mehr als 2015, die Zahl der Übernachtungen stieg um knapp 909.000.

Die Geschäftsführerin des Tourismus NRW, Dr. Heike Döll-König zu der von IT.NRW und MWEIMH veröffentlichten Jahresbilanz des Tourismus in NRW: „Die NRW-Tourismusbranche hat 2016 einmal mehr bewiesen, was sie kann. NRW ist sich längst zu einem etablierten Reiseland geworden, sei es bei den privaten, aber auch bei den geschäftlich motivierten Reisen. Nun bündeln wir gemeinsam mit all unseren Partnern im Land unsere Kräfte für die Zukunft: In acht EU-Förderprojekten arbeiten wir bis 2020 daran, den positiven Trend der Branche weiter fortzusetzen. Wir entwickeln neue Produkte, spüren Trends auf, schulen Leistungsträger und stärken sie etwa in den Bereichen Innovation oder Auslandsmarketing. Denn auch in den kommenden Jahren stehen wir großen Herausforderungen gegenüber, müssen uns weiter im Wettbewerb positionieren und positiv von der Konkurrenz abheben – denn unser Ziel ist es, das bisher Erreichte noch auszubauen.“

Im Vergleich der Bundesländer liegt NRW damit bei den Ankünften auf Platz zwei hinter Bayern, bei den Übernachtungen auf Platz drei, hinter Bayern und Baden-Württemberg.

Wie in den Vorjahren kam 2016 der Großteil der Gäste in Nordrhein-Westfalen aus dem Inland. Auch die Besuche aus dem Ausland gewinnen weiter an Bedeutung: Zwei der wichtigsten ausländischen Quellmärkte Niederlande (plus 1,7 Prozent) und Belgien (plus 3,9 Prozent), die rund ein Drittel der Übernachtungen aus dem Ausland ausmachen, haben bei den Übernachtungen dazugewonnen.

Bei der Auswertung der Ankünfte und Übernachtungen zeigt sich Folgendes: Den höchsten Gästezuwachs verzeichneten die Regionen Sauerland (2,1 Millionen Ankünfte) und Niederrhein (2,1 Millionen Ankünfte) mit jeweils einem Plus von 3,8 Prozent. Es folgt die Region Düsseldorf und Kreis Mettmann mit einem Plus von 3,0 Prozent (3,3 Millionen Gäste) und dem Ruhrgebiet einem Zuwachs von 2,9 Prozent (3,3 Millionen Gäste). Mit 3,8 Millionen reisten die meisten Gäste in die Region Köln und Rhein-Erft-Kreis.

Den größten Zugewinn bei den Übernachtungszahlen kann die Region Niederrhein mit einem Plus von 4,4 Prozent verzeichnen. Auch Düsseldorf und Kreis Mettman haben mit einer Steigerung von 4,2 Prozent deutlich dazugewonnen. Gleichzeitig ist die Region Köln und Rhein-Erft-Kreis mit Übernachtungen in Höhe von 7,1 Millionen übernachtungsstärkste Region des Landes. Gute prozentuale Zuwächse können auch die Regionen Ruhrgebiet (plus 3,2 Prozent), Sauerland   (plus 3,1 Prozent) und Münsterland (plus 2,8 Prozent) verzeichnen.

Eine ausführliche Auswertung der Jahreszahlen gibt es hier: www.touristiker-nrw.de/beherbergungsstatistik-2016

*In den meldepflichtigen Betrieben ab 10 Betten. Quelle: IT.NRW 2017

IHR KONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

26.04.2017

Rechnen wie die Römer

Zur NRW-Tournews

19.04.2017

ADAC und Tourismus NRW geben Tipps für Naturtrips in NRW

Zur Pressemitteilung

20.04.2017

Vereinbarung mit Genuss-Botschaftern erneuert

Zur Branchennews

27.04.2017

Wir empfehlen: Sole, Moor und Heilwässer im @teutoburgerwald und die schönen Kurorte im @Sauerland_DE.… https://t.co/jMXTI2Vrz6

Tourismus NRW auf Twitter folgen

27.04.2017

Bei den Hotelpreisen liegen Köln und Düsseldorf deutschlandweit vorn, zeigt eine HRS-Analyse via @tophotel : https://t.co/TmaFWFhGe8

Tourismus NRW auf Twitter folgen

26.04.2017

NRW-Radtour führt durchs Ruhrgebiet und das Neanderland

Zur NRW-Tournews

26.04.2017

Top-Location für eine Top-Veranstaltung: #ihkemd in der Kölner Flora. Hier der Blick nach draußen https://t.co/1a9uCvIVRV

Tourismus NRW auf Twitter folgen