22.07.2015

Tourismus bringt dem Ruhrgebiet Milliardeneinnahmen

Tagesgäste spielen wichtigste Rolle

Autor: Tonia Haag

Der Tourismus hat sich im Ruhrgebiet zu einem der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren entwickelt. Neuen Berechnungen der Ruhr Tourismus und des Instituts für Management und Tourismus (IMT) zufolge, bringt es die Branche auf einen jährlichen Gesamtbruttoumsatz von 5,5 Milliarden Euro. Umsatzbringer ist vor allem der Tagestourismus.

Den Untersuchungen zufolge geben Gäste im Ruhrgebiet durchschnittlich 32 Euro pro Person und Tag aus. Bei 172 Millionen Aufenthaltstagen entspricht das dem jährlichen Bruttoumsatz von rund 5,5 Milliarden Euro. Auf Tagesgäste entfallen dabei rund drei Viertel der Einnahmen. Vor allem Freizeiteinrichtungen, Gastronomie, Einzelhandel und Kulturbetriebe profitieren hiervon.

Rechnet man die Einnahmen auf Arbeitsplätze mit einem jährlichen Durchschnittsjahreseinkommen von rund 21.500 Euro um, ergibt sich für 2014 ein Beschäftigungsäquivalent von 114.000 Personen, deren Einkommen direkt oder indirekt vom Tourismus im Ruhrgebiet abhing.

www.ruhr-tourismus.de

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

23.08.2017

Mordillos Originale sind in Oberhausen zu sehen

Zur NRW-Tournews

01.08.2017

Ab sofort online: Digitales Trendmagazin über Mobilität im Tourismus

Zur Pressemitteilung

21.08.2017

Beherbergungsstatistik Januar bis Juni 2017

Zur Branchennews

23.08.2017

25.000 Nutzungen der Sauerland SommerCard in den Ferien! Wie sieht's mit GästeCards in den anderen Destinationen aus?https://t.co/qyqUkUOxuL

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.08.2017

🎂! https://t.co/o35ZFY6t1r

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.08.2017

Neue Rätseltour in Köln

Zur NRW-Tournews

22.08.2017

Der MICE-Markt der Zukunft ist in NRW: Die Zahl der Veranstaltungen und Teilnehmer wächst https://t.co/jT9EGJNi5Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen