24.05.2017

Unsere Top 7 für den Sommer

Kunst unter freiem Himmel, Blumenpracht und Waldidylle – der Sommer hält in NRW einige Highlights bereit

Autor: Silke Dames

1. Skulptur Projekte, Münster

Alle 10 Jahre wird Münster zu einer riesigen Open Air-Galerie für Gegenwartskunst: Für die Skulptur Projekte wird die ganze Stadt vom 10. Juni bis zum 1. Oktober 2017 zum Ausstellungsraum. 30 ganz unterschiedliche Kunstwerke verteilen sich dann über den Stadtraum. Es entsteht zum Beispiel ein Steg knapp unter dem Wasserspiegel, der die beiden Ufer des Münsteraner Hafens verbindet. Im Historischen Rathaus wird eine lebendige Suchmaschine eingerichtet, bei der Performer Besucherfragen zum Westfälischen Frieden beantworten.
www.skulptur-projekte.de

 

2. Landesgartenschau, Bad Lippspringe

„Blumenpracht & Waldidylle“ bietet die Landesgartenschau in Bad Lippspringe den ganzen Sommer lang. Dreh- und Angelpunkt der Schau ist der rund 200 Hektar große Kurwald, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts angelegt wurde und bis heute an heißen Tagen angenehm kühle Plätzchen bietet. Zu einer weiteren Besonderheit des Areals zählen Binnendünen, die im Laufe der Jahrhunderte durch lockeren Sand entstanden sind, der aus der angrenzenden Heidelandschaft der Senne herüber geweht wird.
www.lgs2017.de

 

3. Grüne Hauptstadt Europas: Essen

Sieben Jahre nachdem sie die Kulturhauptstadt 2010 war, ist Essen erneut europäische Kapitale und zwar Europas „Grüne Hauptstadt 2017“. Mit rund 300 Events und Bürgerprojekten wird diese, von der Europäischen Kommission verliehene Auszeichnung das ganze Jahr gefeiert. Dazu gehören etwa die Eröffnung einer Pilotbadestelle in der Ruhr: Am Seaside Beach Baldeney können Besucher nicht nur am, sondern auch im Wasser abkühlen – in der Regel zumindest. Die Wasserqualität wird täglich kontrolliert, ein kurzes Schwimmverbot nach einem starken Regenguss ist möglich.
www.essengreen.capital

 

4. Umsonst und draußen: Ausflugstipps, diverse Orte

Wie wäre es mit einem DJ-Picknick auf einer Halde, einer Abkühlung im See oder einem Besuch im Tierpark – und das jeweils gratis? Eine Sammlung mit 37 tollen Open Air-Ausflugstipps bietet ganz unterschiedliche Freiluftfreuden, die aber alle das Portemonnaie schonen.
www.dein-nrw.de

 

5. Bruchhauser Steine, Olsberg

Dass die Bruchhauser Steine eine echte Besonderheit sind, ist jetzt mit Brief und Siegel bestätigt worden: Die vier bis zu 92 Meter hohen Felsen im Sauerland sind zum Nationalen Naturmonument erklärt worden, das erste in NRW, das zweite in Deutschland. Die Felsen, die vor Millionen von Jahren durch Vulkane, Erosionen und Faltungen der Erdschichten entstanden sind, bieten nicht nur fantastische Aussichten, sondern dienen seltenen Pflanzen- und Tierarten als Heimat. Verschiedene Pfade führen Besucher durch diesen besonderen Ort, der schon in vorchristlichen Zeiten Menschen anzog: Er soll in der Eisenzeit als Kultstätte gedient haben.
www.stiftung-bruchhauser-steine.de

 

6. 375-Jahre Wallfahrt, Kevelaer

Fast eine Million Gläubige pilgern jedes Jahr an den Niederrhein nach Kevelaer. Ziel ihrer Wallfahrt ist die Gnadenkapelle, in der ein Marienbild zu sehen ist. Seit 1. Juni 1642 befindet sich dieses Bild am Ort und zieht zunehmend viele Menschen an. Das 375-jährige Jubiläum wird insbesondere mit einer Festwoche vom 31. Mai bis zum 11. Juni 2017 gefeiert. Zu den Höhepunkten gehören ein Marien-Festspiel, das am 10. Juni 2017 seine Welt-Uraufführung feiert, sowie verschiedene Festmessen und Prozessionen mit dem Gnadenbild.
www.wallfahrt-kevelaer.de

Aus dem Alltag aussteigen, für ein paar Tage oder gleich für einige Wochen, entschleunigen und sich erholen: NRW bietet auf Pilgerwegen, im Kloster oder in der Natur verschiedene Möglichkeiten für spirituelle Auszeiten.

 

7. Besondere Radwege, diverse Orte

Eine Tour mit dem Rad inklusive gemütlichem Picknick, das ist genau das richtige für einen schönen Sommertag. Rund 14.000 Kilometer Radwege gibt es in NRW. Neben der beeindruckenden Gesamtstreckenlänge punktet das Land aber auch mit besonders schönen Strecken. Drei der vier beliebtesten Radwege in Deutschland führen durch Nordrhein-Westfalen: Der RuhrtalRadweg und der Weserradweg teilen sich in der Top-Ten-Liste der ADFC-Radreiseanalyse 2017 Platz zwei, der Rheinradweg folgt auf Platz drei und ist damit im Vergleich zum Vorjahr um drei Ränge nach oben geklettert.

Zu den beliebtesten Radregionen in Deutschland gehört das Münsterland: Besonders die 100 Schlösser Route, die über 1000 Kilometer an beeindruckenden Bauwerken vorbeiführt, lockt hier viele Radurlauber an.
www.dein-nrw.de/radfahren

 

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

22.11.2017

Städtetourismus kreativ: Blick hinter die Kulissen der Modestadt Düsseldorf

Zur NRW-Tournews

17.11.2017

Kreative Ideen für den Städtetourismus in NRW: Sechs Gewinner der #urbanana-Awards stehen fest

Zur Pressemitteilung

20.11.2017

NRW-Magazin auf Niederländisch erschienen

Zur Branchennews

22.11.2017

Die Stadt Höxter plant, sich um die Ausrichtung der Landesgartenschau 2023 zu bewerben 🌵https://t.co/LKlqb4UnL6

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.11.2017

Es müssen nicht immer Weihnachtssterne sein! Beim China Light-Festival im Kölner Zoo leuchten Fische, Drachen und T… https://t.co/raUXOeqNjR

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.11.2017

Eröffnungen, Jubiläen, Ausstellungen: Highlights 2018

Zur NRW-Tournews

21.11.2017

Wer mit unserem Branchennewsletter NRW.Touristik Update und weiteren Newslettern immer auf dem Laufenden sein möcht… https://t.co/qFgLGhfJ9E

Tourismus NRW auf Twitter folgen