aufgeklapptes Buch mit Lupe davor

27.01.2017

Neues Buch gibt Tipps für den Weg zur attraktiven Destinationsmarke

Interessant für Destinationsmanager, politische Entscheider und Leistungsträger

Autor: Tonia Haag

Der frühere Direktor von Südtirol Marketing, Christoph Engl, gibt in einem neuen Buch Tipps, wie Destinationen andauernd attraktiv werden können. Das Buch „Destination Branding: Von der Geografie zur Bedeutung“ liefert auf gut 300 Seiten eine strategische Anleitung sowie zahlreiche Praxisbeispiele für den Aufbau und das Management einer anziehungsstarken Destinationsmarke.

Im Fokus steht dabei die Frage, wie Destinationen statt bloßer Bekanntheit auch Attraktivität aufbauen können. „Verlassen Sie die geografische Ebene und geben Sie Ihrer Destination eine emotionale Bedeutung“, ist eine der Empfehlungen Engls an seine Leser synthroid 75 mcg. Ein Fehler sei es zudem, auf Vielfalt und Breite im Angebot zu setzen. Zeitgemäß und zukunftssichernd sei es vielmehr, sich auf wenige Alleinstellungsmerkmale zu fokussieren.

Das Buch, das bei der UVK Verlagsgesellschaft erschienen ist, richtet sich an Destinationsmanager ebenso wie Wirtschaftsförderer, politische Entscheider sowie Hoteliers und weitere touristische Leistungsträger.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

28.07.2021

Neuheit in @nettetal_de am #Niederrhein: Dort hat ruf Jugendreisen seinen ersten Friendsclub in Deutschland eröffne… https://t.co/9jnc2hHy1C

Tourismus NRW auf Twitter folgen

29.07.2021

Gastgewerbe und Tourismus fordern Offenbleibe-Perspektive und Wechsel in der Corona-Politik

Zur Pressemitteilung

29.07.2021

Tourismus NRW präsentiert Reiseland auf der RDA

Zur Branchennews

22.07.2021

⚠ @DEHOGA_NRW, @deutschetelekom und Bundesverband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft haben unter 0800/9886071 H… https://t.co/d4Jrko1qME

Tourismus NRW auf Twitter folgen

29.07.2021

#DeinNRW hat ein neues @UNESCOWelterbe 😍 Der Niedergermanische Limes, eine insgesamt etwa 400 Kilometer lange, so… https://t.co/QI6lnSqjaJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen