Jean Tinguely Grosse Méta-Maxi-Maxi-Utopia, 1987 810 x 1683 x 887 cm Museum Tinguely, Basel, Donation Niki de Saint Phalle

13.04.2016

Knatternde Kunst: Jean Tinguely – Ausstellung in Düsseldorf

Das begehbare Objekt „Méta-Maxi-Maxi-Utopia“ ist ein Höhepunkt der Schau

Autor: Silke Dames

Eine ratternde, knatternde Riesenmaschine ist der neue Hingucker im Düsseldorfer Museum Kunstpalast: Das rund sieben Meter hohe und 17 Meter lange Kunstwerk „Méta-Maxi-Maxi-Utopia“ gehört zu den Höhepunkten der Ausstellung „Jean Tinguely. Super Meta Maxi“. Vom 23. April bis 14. August 2016 ist die Rückschau auf das Werk des Schweizer Künstlers in Düsseldorf zu sehen.

Die Ausstellung, eine Kooperation mit dem Stedelijk Museum Amsterdam, ist als thematisch strukturierte Überblicksschau konzipiert, die den wichtigsten künstlerischen Themen Tinguelys nachgeht: beginnend bei den frühen Draht-Plastiken und kinetischen Assemblagen, über seine weltberühmten Métamatics bis hin zu spektakulären Werken aus der Spätphase seines Schaffens, wie eben die begehbare Monumental-Skulptur Große Méta-Maxi-Maxi-Utopia. Ergänzend bilden Gemeinschaftsprojekte mit anderen Künstlern wie Yves Klein, Niki de Saint Phalle oder Robert Rauschenberg ein weiteres zentrales Thema.

Internet: www.smkp.de/tinguely/

 

 

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

21.06.2017

Ausgezeichnet: Nordeifel ist eine der nachhaltigsten Tourismusdestination Deutschlands

Zur NRW-Tournews

12.06.2017

Neue englische Szene-Guides durch #urbanana

Zur Pressemitteilung

22.06.2017

Beherbergungsstatistik: Überdurchschnittliches Wachstum im April

Zur Branchennews

22.06.2017

Österreich - Frankreich - Belgien: Der Grand Départ lässt das Interesse an Düsseldorfreisen ansteigen… https://t.co/K3o6J8yWiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.06.2017

Heute erstmals auf #Schalke: Die Auswertungstagung der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. #Reiseanalyse https://t.co/DeXu8QUFZi

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.06.2017

Neu: Bochum nutzt WhatsApp als touristischen Infokanal

Zur NRW-Tournews

22.06.2017

Best Practice: Bochum Marketing kommuniziert nun auch über #Whatsapp! @bochum_de

Tourismus NRW auf Twitter folgen