Blick auf Wiesen und Hügel im Sauerland

28.05.2015

Südwestfälische Kurorte stellen Pläne für die Zukunft vor

Projektpartner wollen künftig zusammenarbeiten und sich ergänzen

Autor: Tonia Haag

Die südwestfälischen Kurorte wollen sich weiterentwickeln und Vorbild für andere Heilbäder werden. Das wurde auf der internationalen Zukunftskonferenz deutlich, die das Projekt „Netzwerk Zukunft: Kurorte – neu profiliert“ am 11. Mai 2015 in Düsseldorf veranstaltete. Vor 130 Vertretern aus Politik und Wirtschaft stellten die Projektpartner ihre Strategien für die Zukunft vor. Kernziel der sieben beteiligten Kurorte ist es, durch individuelle Positionierung und Angebotsentwicklung moderne, leistungsstarke Zentren zu schaffen, die zusammenarbeiten und sich ergänzen.

Bisherige Arbeitsergebnisse werden den Angaben zufolge in einem Leitfaden zusammengefasst, der in Kürze erscheinen soll. Das Papier soll anderen Kurorten und Heilbädern als Orientierungshilfe dienen. Unter anderem enthält es Empfehlungen zur Gestaltung von Kurparks, Beherbergung und Konzeption von Produkten und Angeboten. Für ihre Weiterentwicklung setzen die Projektpartner Kurorte auf Impulse durch Investitionen und hoffen dabei auf Unterstützung des Landes NRW.

Dem „Netzwerk Zukunft“ gehören Kurorte und Heilbäder aus dem Sauerland und der Region Siegerland-Wittgenstein an. Neben Bad Berleburg sind Bad Laasphe, Bad Sassendorf, Brilon, Olsberg, Schmallenberg und Winterberg beteiligt.

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

20.04.2021

So klingt @VisitDusseldorf 🎧😍 . Danke @gntblive fürs Produzieren! #Tourismus https://t.co/VeF2Jzjyrc

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.04.2021

Neue Reihe: NRWs elektronische Clubszene und Popkultur im Portrait

Zur Pressemitteilung

25.03.2021

Neues Reisemagazin stellt kulturelle Highlights in den Vordergrund

Zur Branchennews

16.04.2021

Radtouren kann man nie genug planen 🚴😍. 15 der schönsten Touren durch #DeinNRW gibt's samt Geheimtipps am Wegesrand… https://t.co/3hCKZZEASD

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.04.2021

Unsere Kollegen aus der Eifel zeigen volles Engagement, wenn's um die Entwicklung barrierefreier Angebote geht 💪. A… https://t.co/ozy0TGRIB7

Tourismus NRW auf Twitter folgen