15.09.2017

Studie veröffentlicht: Wirtschaftsfaktor Bustourismus in Deutschland

Der Bundesverband Deutscher Omnibusuntrenehmen und dwif ermitteln starkes Wachstum beim Umsatz

Autor: Valeria Melis

Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) hat eine zweite Studie zum Wirtschaftsfaktor Bustourismus veröffentlicht. Die gesamtdeutsche Studie wurde vom Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Institut für Fremdenverkehr an der Universität München (dwif) im Auftrag des bdo durchgeführt und beinhaltet Daten aus dem Jahr 2015, die nun vollständig ausgewertet wurden. Damit möchte der bdo die wirtschaftlichen Potenziale und die Bedeutung der Branche stärken sowie Städten und Gemeinden eine Argumentationsgrundlage zur Förderung des Bustourismus in den jeweiligen Regionen zur Verfügung stellen.

Im Vergleich zur ersten Studie aus dem Jahr 2011 ist der Bruttoumsatz um 17,1 Prozent auf rund 12,3 Millionen Euro gestiegen. Insgesamt sind derzeit über 42.000 Arbeitsplätze direkt in der Bustouristik und bei ihren Zulieferern verankert. Insgesamt profitieren laut dwif gut 80.000 Beschäftigte vom Gelegenheitsverkehr in der Bustouristik, dazu zählen Hotels, Gaststätten und Kultureinrichtungen. Die durch den Bustourismus generierten Einkommen sind seit der ersten Erhebung 2009 ebenfalls um mindestens 19,2 Prozent gestiegen.

Im Linienfernverkehr sind Reisen zu 80% touristisch motiviert, das schließt Urlaubs- und Geschäftsreisen mit ein, aber auch Verwandten- und Bekanntenbesuche. Ausgeschlossen sind Pendlerfahrten und sogenannte Wochenend-Heimfahrten. Daraus ergeben sich 5,5 Millionen Übernachtungen in gewerblichen und privaten Betrieben sowie 2 Millionen Tagesgäste.

Unter diesem Link ist die Zusammenfassung der Studie abrufbar.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

IHR KONTAKT

Valeria Melis

Referentin Kommunikation
Völklinger Straße 4, 40219 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 91 320 -517
Telefax: +49 (0) 211 91 320 -555

WEITERE INFORMATIONEN

10.01.2018

Großes Ausstellungsprojekt zum Thema "Kunst und Kohle" startet im Mai

Zur NRW-Tournews

17.11.2017

Kreative Ideen für den Städtetourismus in NRW: Sechs Gewinner der #urbanana-Awards stehen fest

Zur Pressemitteilung

16.01.2018

Das Reiseland NRW zu Gast in Utrecht

Zur Branchennews

16.01.2018

Wer sich zum QualitätsCoach ausbilden lassen möchte, kann das bald in Neuss und Paderborn tun! https://t.co/v9xdy8UJ0D #ServiceQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.01.2018

Aufgepasst bei der Bewerbung um einen MICE-Award! https://t.co/ubaqFskOC3

Tourismus NRW auf Twitter folgen

10.01.2018

Phantasialand und Kölner Dom zu Top-Reisezielen in Deutschland gekürt

Zur NRW-Tournews

12.01.2018

Neu auf der ITB: Der eTravel Start-up Day auf der eTravel World, bei dem junge Gründer mit ihren Unternehmen aus Eu… https://t.co/LuhPrfNc2L

Tourismus NRW auf Twitter folgen