22.11.2017

Städtetourismus kreativ: Blick hinter die Kulissen der Modestadt Düsseldorf

Aus insgesamt 60 Nominierten wurden Gewinner aus Aachen, Dortmund, Düsseldorf, Köln und Krefeld ausgewählt

Autor: Silke Dames

Einen Blick hinter die Kulissen der Modestadt Düsseldorf werfen? Die Stadtführung „Behind the Scene“ gewährt Besuchern der Landeshauptstadt künftig  Zugang zu Ateliers und Arbeitsstätten der Düsseldorfer Mode- und Designerszene. Die von Modedesignerin Marion Strehlow konzipierte Tour führt ab Frühjahr 2018 zu Größen der Branche, in Concept-Stores und kleine Ateliers junger Talente.

Diese Stadtführung ist eines von insgesamt sechs Siegerprojekten, die jetzt für ihre beispielhafte Verbindung von Kreativ- und Tourismusbranche mit den erstmals vergebenen #urbanana-Awards prämiert worden sind. Ausgezeichnet wurden zudem Projekte aus Dortmund, Aachen und Krefeld sowie zwei Beiträge aus Köln. Die Online-Karte “Recover, Discover – Urban Art Köln“ des Kunstvereins artrmx zum Beispiel gibt einen Überblick über die wichtigsten Werke der Urban Art in Köln. In der App „Musity“ möchte Doktorandin Anna Döbbelin Touren vorschlagen, die passend zu herausragenden Werken in Kölner Museen zu historischen Plätzen, Gebäuden und Straßen in der Umgebung führen.

Designer im Dreiländereck sind Thema der „Hello Designer Tours“ in Aachen, mit denen Fabian Seibert, Chantal Rexhausen und Jan Kassel gewonnen haben. Nach einem ersten Durchgang 2017 sind für Oktober 2018 Events von regionalen Designern im Dreiländereck, darunter Workshops und Ausstellungen sowie ein englischsprachiger Guide mit Interviews der ansässigen Kreativen geplant.

Aus dem Ruhrgebiet sind die Vereine Machbarschaft Borsig11 und KulturMeileNordstadt mit ihrem Projekt „ConcordiART&BED“ ausgezeichnet worden. Es umfasst unter anderem ein innovatives Gästehaus mit künstlerisch gestalteten Gästewohnungen sowie Coworking-Räumen, Freizeit- und Kulturangeboten.

Für Krefeld hat das Stadtmarketing Krefeld gewonnen, das mit dem Projekt „Krefelder Perspektivwechsel“ und den damit verbundenen zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen eine neue Sicht auf die Stadt anregen möchte. Geplant sind etwa Fabrikgespräche mit Künstlern in alten Industriehallen sowie ein Modefestival, das jungen Designern die Möglichkeit zur Ausstellung ihrer Entwürfe sowie einen Wettbewerb um die besten Ideen bietet.

Im Rahmen der Kunstmesse Art Düsseldorf haben Tourismus NRW e.V., Düsseldorf Tourismus GmbH, Köln Tourismus GmbH und Ruhr Tourismus GmbH sowie das Kompetenzzentrum Kreativwirtschaft CREATIVE.NRW die #urbanana-Awards verliehen. Durch den Wettbewerb soll die Zusammenarbeit von Kreativ- und der Tourismusbranche angeregt und unterstützt werden. Die sechs Awards sind mit je 4.000 Euro und einer Preisträgerskulptur des als Bananensprayer bekannten Künstlers Thomas Baumgärtel dotiert und sollen künftig alle zwei Jahre vergeben werden. Eine Fachjury hatte die Gewinnerprojekte aus insgesamt 60 Nominierungen nach den Kriterien Innovation, Originalität und Wertschöpfungspotenzial ausgewählt.

Detaillierte Informationen und Filmporträts zu allen sechs Siegerprojekten finden sich unter: www.dein-nrw.de/urbanana-award

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

18.07.2018

Neu in Winterberg: Rasant rodeln ohne Schnee

Zur NRW-Tournews

17.07.2018

Tourismus NRW gibt digitales Magazin zum Thema Barrierefreiheit heraus

Zur Pressemitteilung

13.07.2018

Neues Trendmagazin rückt Barrierefreiheit in den Fokus

Zur Branchennews

20.07.2018

Ein dickes #ff für das Projekt @katzensprung_de! Auf der neuen Website werden nachhaltige, oft actionreiche Urlaubs… https://t.co/sOY3OC6gaa

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.07.2018

Lust auf einen popkulturellen Streifzug durch #Köln? Wir laden Journalisten am 14. August zu einer exklusiven Tour… https://t.co/Hu2tYulz7G

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2018

Kölner Hotel ohne Mitarbeiter erhält Digital Leader Award

Zur NRW-Tournews

19.07.2018

Ein Hotel so ganz ohne Mitarbeiter vor Ort? Gibt's. Die Macher des Koncept Hotels in #Köln verstehen ihr Haus als A… https://t.co/IXCdpReogu

Tourismus NRW auf Twitter folgen