03.01.2018

Spielplatz Museum: Rutsche an der Bundeskunsthalle

Rutschbahn bleibt für mehrere Jahre und soll saisonal genutzt werden können

Autor: Silke Dames

Ein großes Kunstwerk, das zugleich auch Spielgerät ist, ziert bald die Bundeskunsthalle in Bonn: Ab 31. Mai 2018 führt eine rund 35 Meter lange Rutsche vom 13,60 Meter hohen Dach des Museums auf den Vorplatz. Der belgische Künstler Carsten Höller hat die Skulptur speziell für die Eingangsfassade entwickelt. Die Arbeit ist Teil der Ausstellung „The Playground Project – Outdoor“, die bis 28. Oktober 2018 zu sehen ist. Die Rutsche jedoch bleibt für mehrere Jahre installiert und soll dann saisonal genutzt werden können. Neben der Skulptur „Bonner Rutschbahn“ gibt es im Rahmen der Outdoor-Ausstellung noch weitere interaktive Objekte auf dem Dach und dem Vorplatz des Museums. Den Besuchern soll damit die Möglichkeit gegeben werden, Kunst spielend zu erleben.

Internet: www.bundeskunsthalle.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

21.02.2018

Neu in Düsseldorf: Führung für Feinschmecker

Zur NRW-Tournews

21.02.2018

Achtes Rekordjahr in Folge: Nordrhein-Westfalen verzeichnet erstmals über 50 Millionen Übernachtungen

Zur Pressemitteilung

22.02.2018

Die Ruhr Tourismus GmbH - eine der besten Innovatorinnen

Zur Branchennews

22.02.2018

Du bist gern draußen unterwegs und teilst diese Begeisterung mit Gleichgesinnten? Dann werd' doch Natur- und Landsc… https://t.co/4NMS2AkU2s

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.02.2018

2017 war unser Jahr: Achtes Rekordjahr in Folge, über 51 Millionen Übernachtungen & überdurchschnittliches Wachstum… https://t.co/CW7RoeYK7a

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.02.2018

NRW zählt 2017 erstmals über 50 Millionen Übernachtungen

Zur NRW-Tournews

21.02.2018

Wow, @Ruhr_Tourismus gehört zu den innovativsten Unternehmen in Deutschland! Herzlichen Glückwunsch, liebe Kollegen! https://t.co/u6xCPdeioW

Tourismus NRW auf Twitter folgen