Taschenrechner und Geld

16.02.2021

Soloselbständige können Neustarthilfe beantragen

Bis zu 7.500 Euro werden einmalig gewährt

Autor: Tonia Haag

Soloselbständige, die im Rahmen der Überbrückungshilfen III keine Fixkosten geltend machen, aber dennoch stark von der Corona Krise betroffen sind, können seit dem 16. Februar eine einmalige Neustarthilfe in Höhe von bis zu 7.500 Euro beantragen. Die Antragstellung ist über möglich.

Die Hilfe beträgt 50 Prozent eines sechsmonatigen Referenzumsatzes. Die volle Summe wird gewährt, wenn der Umsatz des Antragstellers während des Förderzeitraums Januar 2021 bis Juni 2021 im Vergleich zum Referenzumsatz um mehr als 60 Prozent zurückgegangen ist. Der Referenzumsatz ist im Normalfall das Sechsfache des durchschnittlichen monatlichen Umsatzes des Jahres 2019.

Weitere Informationen: www.bmwi.de

WEITERE INFORMATIONEN

14.10.2021

Ein herzlicher Glückwunsch nach Detmold ins LWL-Freilichtmuseum! Der 50. Geburtstag wurde dort sogar mit der Eröffn… https://t.co/JqJWRYKuAh

Tourismus NRW auf Twitter folgen

06.10.2021

Fachleute zeigen Weg zur erfolgreichen Destination der Zukunft

Zur Pressemitteilung

15.10.2021

Online-Seminar zu Resilienz und Nachhaltigkeit im Tourismus

Zur Branchennews

12.10.2021

Juhu, unsere neue Radroute "Beuys & Bike", die wir anlässlich des 100. Geburtstag des Künstlers Joseph Beuys entwic… https://t.co/uZSjOrOtqC

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.10.2021

Und schon wieder eine Auszeichnung für das radrevier ruhr: Diesmal gab's den European Greenways-Award, der an beson… https://t.co/o9LV16Jjym

Tourismus NRW auf Twitter folgen