Dunkelblauer Himmel und Grünsandsteinfassaden der Kirche bilden den Hintergrund für das beleuchtete Riesenrad

08.10.2014

Soester Allerheiligen-Kirmes: Hightech in der Altstadt

Zum Auftakt buhlen beim Pferdemarkt traditionelle Marktschreier um die Aufmerksamkeit der Besucher

Autor: Silke Dames

Europas größte Altstadt-Kirmes bringt Gegensätze ganz nah zueinander: Vom 5. bis 9. November 2014 verwandeln rund 400 Schausteller die historische Kulisse der alten Hansestadt mit ihren Grünsandsteinkirchen und Fachwerkzeilen in einen 50.000 Quadratmeter großen Vergnügungspark mit modernsten 40 Fahr- und Belustigungsgeschäften. Einige Attraktionen der 677. Soester Allerheiligen-Kirmes gewähren einen schönen Ausblick über die Stadt – bevor es dann rasant nach unten geht. Beschaulicher lässt sich die Aussicht vom Riesenrad  aus genießen, das vor der Kulisse des historischen Rathauses und den Grünsandsteinkirchen seine Runden dreht.

Ein weiterer Publikumsmagnet des traditionellen Volksfestes ist der Pferdemarkt am 6. November, auf dem unter anderen Marktschreier lautstark um die Gunst des Publikums kämpfen. Hunderttausende Besucher strömen alljährlich zur Kirmes in die Soester Altstadt. Weitere Infos zur Kirmes gibt’s bei der Tourist Information Soest unter 02921/66350050.

Internet: www.allerheiligenkirmes.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

21.09.2021

Wir wussten ja schon lange, dass die @InselHombroich ein ganz besonderes Kleinod ist 😍. Jetzt ist sie mit dem Europ… https://t.co/hCTpCtZCiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.09.2021

Ausschreibung zum urbanana-Award 2022 gestartet

Zur Pressemitteilung

24.09.2021

Tourismus NRW wirbt in Österreich für Reiseland Nordrhein-Westfalen

Zur Branchennews

17.09.2021

Mittwoch sind wir mit unserem @goingurbanana-Projekt auf der #ruhrSTARTUPWEEK dabei. Ab 18 Uhr diskutieren wir mit… https://t.co/7UFBAdTG7Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen

24.09.2021

Das dürfte Motor- und E-Sport-Begeisterte freuen: Der @ADAC Nordrhein eröffnet in Essen eine eSports-Lounge, in der… https://t.co/S8vXHxDRcs

Tourismus NRW auf Twitter folgen