16.05.2018

Schmallenberger Sauerland bietet neue Radrouten voller Höhepunkte

Auf einer Tour gleich zweimal die Höhen des Rothaargebirges überqueren

Autor: Silke Dames

Die Höhen des Rothaargebirges, Panorama-Aussichten und Fachwerk-Dörfer werden im Schmallenberger Sauerland durch drei neue Radrouten verbunden, die sich mit starken Anstiegen speziell an E-Bike-Fahrer richten.

Die 53 Kilometer lange Bauernland-Radroute führt auf 534 Höhenmeter und lockt durch Naturerlebnis mit panoramareichen Aussichten auf Felder, Wiesen und Berge. Die Rothaar-Radroute überquert gleich zweimal die Höhen des Rothaargebirges und bietet auf 52 Kilometern Strecke zwischen Schmallenberg und Bad Berleburg ein E-Bike-Erlebnis mit imposanten Ausblicken. Auf der 49 Kilometer langen Golddorf-Radroute besteht die Möglichkeit, insgesamt sieben als Golddörfer ausgezeichnete Orte kennenzulernen. Insgesamt rund ein Dutzend Dörfer der Region haben beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ die Goldplakette gewonnen. Jeden letzten Samstag im Monat wird auch eine geführte, kulinarische Tour auf dieser Strecke angeboten. Eine eindeutige und lückenlose Beschilderung der neuen Radrouten macht aber auch das Entdecken auf eigene Faust problemlos möglich.

Weitere Informationen zu diesen und vielen weiteren Radrouten finden sich online unter www.schmallenberger-sauerland.de .

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

15.08.2018

Neue Stadtführung: Urbane Kultur in Bielefeld entdecken

Zur NRW-Tournews

17.08.2018

Tourismus NRW startet Fotowettbewerb um die besten Motive aus urbanen Szenen in NRW

Zur Pressemitteilung

15.08.2018

Sneak-Preview: "Sound of #urbanana” getestet

Zur Branchennews

17.08.2018

@TravelChris1982 Oh, gern geschehen😊

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.08.2018

Schon mal vormerken: Am 12. November 2018 ist in Berlin wieder Kulturinvest-Kongress, diesmal mit Ruhrgebiet-Schwer… https://t.co/7F4nRAuDoZ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.08.2018

Spürnase gefragt: Krimitour mit Hund

Zur NRW-Tournews

16.08.2018

Das WDR-Reisemagazin "Wunderschön" hat den Rhein-Erft-Kreis erkundet. Was und wer @Tamina_Kallert dabei besonders b… https://t.co/dPjzC4lxI8

Tourismus NRW auf Twitter folgen