Schloss Dyck in Jüchen ist in der Dunkelheit lila und orange beleuchtet und spiegelt sich im Wasser.

06.08.2014

Schloss Dyck lädt zum nächtlichen Baumzauber ein

Highlight der „illumina“ ist Beleuchtung der Schlossfassade mit 3D-Grafiken

Autor: Tonia Haag

Unter dem Titel „Baumzauber“ lädt Schloss Dyck in diesem Jahr zu seiner traditionellen „illumina“ ein. Vom 5. bis 14. September 2014 verwandelt sich das hochherrschaftliche Haus samt Park Abend für Abend in ein Lichtermeer. Highlight ist dabei die Illumination der Schlossfassade, auf die mit speziellen 3D-Grafiken Bilder projiziert werden. Aber auch Bäume, Brücken und Alleen werden stimmungsvoll in Szene gesetzt. Eine Trauerweide etwa verwandelt sich durch das Licht scheinbar in einen Wasserfall. Unterstützt werden die Lichtinstallationen durch abgestimmte Klanginszenierungen.

Die „illumina“ beginnt jeweils mit dem Einbruch der Dunkelheit. Bereits um 18 Uhr werden Besucher eingelassen. Normale Tickets für die Veranstaltung kosten im Vorverkauf zehn Euro für Erwachsene und einen Euro für Kinder. An der Abendkasse sind Karten für zwölf Euro beziehungsweise ermäßigt neun Euro zu haben. Kinder zahlen hier 1,50 Euro.

Internet: www.stiftung-schloss-dyck.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

18.07.2018

Neu in Winterberg: Rasant rodeln ohne Schnee

Zur NRW-Tournews

17.07.2018

Tourismus NRW gibt digitales Magazin zum Thema Barrierefreiheit heraus

Zur Pressemitteilung

13.07.2018

Neues Trendmagazin rückt Barrierefreiheit in den Fokus

Zur Branchennews

19.07.2018

#WhatsApp als Bewerbungskanal? Machen immer mehr Unternehmen - und das offenbar mit Erfolg, wie das Beispiel des Fr… https://t.co/sLofynQ6Qo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2018

Das glauben wir gern: Urlaub in Deutschland wird immer beliebter, sagt die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen. Mehr Er… https://t.co/n68VOjMNcS

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2018

Kölner Hotel ohne Mitarbeiter erhält Digital Leader Award

Zur NRW-Tournews

18.07.2018

#Tourismus und #Industrie passen nicht zusammen? Wir denken, dass es da viel Potenzial gibt und wollen dieses für d… https://t.co/fpIkuukVPs

Tourismus NRW auf Twitter folgen