27.04.2016

Schlösser für den Staatsgast: Politik und Prunk im geteilten Deutschland

Fotos, Film- und Tonausschnitte sowie Staatsgeschenke und festliche Tafeln veranschaulichen die Abläufe von Staatsbesuchen

Autor: Silke Dames

Hier die britische Queen und Königin Juliana der Niederlande, dort Fidel Castro und der jugoslawische Präsident Josip Tito– der Umgang mit den prominenten Besuchern, die einst in den Residenzen der beiden deutschen Staaten empfangen wurden, ist das Thema der Ausstellung „Schlösser für den Staatsgast – Schönhausen und Augustusburg. Staatsbesuche im geteilten Deutschland“. Vom 30. Juli bis 1. November 2016 ist sie im Schloss Augustusburg in Brühl zu sehen. Die Unesco-Welterbestätte diente von 1949 bis 1996 als Residenz für die Staatsempfänge der Bundespräsidenten. Mit zahlreichen Fotografien, Film- und Tonausschnitten veranschaulicht die Ausstellung die Abläufe der Staatsbesuche in Ost und West. Authentische Objekte – darunter eine Auswahl von Staatsgeschenken oder eine festlich gedeckte Tafel – eröffnen einen ganz besonderen Blick auf Selbstinszenierung und Selbstverständnis der beiden deutschen Staaten.

Noch bis 3. Juli ist die Schau im Schloss Schönhausen in Berlin zu sehen.

Internet: www.schlossbruehl.de/ausstellung

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

21.06.2017

Ausgezeichnet: Nordeifel ist eine der nachhaltigsten Tourismusdestination Deutschlands

Zur NRW-Tournews

12.06.2017

Neue englische Szene-Guides durch #urbanana

Zur Pressemitteilung

23.06.2017

Sparkassenverband Westfalen-Lippe veröffentlicht Tourismusbarometer 2017

Zur Branchennews

23.06.2017

Auch im April legt NRW bei den Gästeankünften und -übernachtungen überdurchschnittlich zu https://t.co/nHAWVAKfbc… https://t.co/714nkD91i3

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.06.2017

Unsere saisonalen Themenpakete zum Reiseland #NRW helfen Journalisten bei Themenfindung und Recherche. https://t.co/z3DmdDGvjo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.06.2017

Neu: Bochum nutzt WhatsApp als touristischen Infokanal

Zur NRW-Tournews

22.06.2017

Österreich - Frankreich - Belgien: Der Grand Départ lässt das Interesse an Düsseldorfreisen ansteigen… https://t.co/K3o6J8yWiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen