12.07.2017

Sandburgenbauer tüfteln für den Weltrekord in Duisburg

Mindestens 15 Meter soll das Sandbauwerk aus Duisburg messen

Autor: Valeria Melis

In diesem Sommer nimmt ein Team aus internationalen Sandkünstlern einen neuen Anlauf, um im Landschaftspark Duisburg-Nord die höchste Sandburg der Welt zu bauen. Ab dem 8. August konstruieren, schaufeln und formen sie auf dem Gelände des ehemaligen Hüttenwerks. Inzwischen liegt die neue Höchstmarke bei 14,84 Metern. Die Duisburger Ausgabe sieht eine Höhe von 15 Metern vor. 3.500 Tonnen Sand und drei Wochen Zeit stehen dafür zur Verfügung. Am 1. September ist Rekord-Abnahme.

Hinter dem Weltrekord-Versuch steht auch in diesem Jahr das Duisburger Unternehmen Schauinsland Reisen. Im vergangenen Jahr war das Team knapp gescheitert. Der Rekord wurde wegen Resten von Holzverschalungen nicht anerkannt. Vergangene Wettbewerbe im Sandburgenbauen fanden bereits in Miami und Rio de Janeiro statt.

Internet: www.diesandburg.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

28.07.2021

Neuheit in @nettetal_de am #Niederrhein: Dort hat ruf Jugendreisen seinen ersten Friendsclub in Deutschland eröffne… https://t.co/9jnc2hHy1C

Tourismus NRW auf Twitter folgen

29.07.2021

Gastgewerbe und Tourismus fordern Offenbleibe-Perspektive und Wechsel in der Corona-Politik

Zur Pressemitteilung

29.07.2021

Tourismus NRW präsentiert Reiseland auf der RDA

Zur Branchennews

22.07.2021

⚠ @DEHOGA_NRW, @deutschetelekom und Bundesverband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft haben unter 0800/9886071 H… https://t.co/d4Jrko1qME

Tourismus NRW auf Twitter folgen

29.07.2021

#DeinNRW hat ein neues @UNESCOWelterbe 😍 Der Niedergermanische Limes, eine insgesamt etwa 400 Kilometer lange, so… https://t.co/QI6lnSqjaJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen