12.07.2017

Sandburgenbauer tüfteln für den Weltrekord in Duisburg

Mindestens 15 Meter soll das Sandbauwerk aus Duisburg messen

Autor: Valeria Melis

In diesem Sommer nimmt ein Team aus internationalen Sandkünstlern einen neuen Anlauf, um im Landschaftspark Duisburg-Nord die höchste Sandburg der Welt zu bauen. Ab dem 8. August konstruieren, schaufeln und formen sie auf dem Gelände des ehemaligen Hüttenwerks. Inzwischen liegt die neue Höchstmarke bei 14,84 Metern. Die Duisburger Ausgabe sieht eine Höhe von 15 Metern vor. 3.500 Tonnen Sand und drei Wochen Zeit stehen dafür zur Verfügung. Am 1. September ist Rekord-Abnahme.

Hinter dem Weltrekord-Versuch steht auch in diesem Jahr das Duisburger Unternehmen Schauinsland Reisen. Im vergangenen Jahr war das Team knapp gescheitert. Der Rekord wurde wegen Resten von Holzverschalungen nicht anerkannt. Vergangene Wettbewerbe im Sandburgenbauen fanden bereits in Miami und Rio de Janeiro statt.

Internet: www.diesandburg.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

18.07.2018

Neu in Winterberg: Rasant rodeln ohne Schnee

Zur NRW-Tournews

17.07.2018

Tourismus NRW gibt digitales Magazin zum Thema Barrierefreiheit heraus

Zur Pressemitteilung

13.07.2018

Neues Trendmagazin rückt Barrierefreiheit in den Fokus

Zur Branchennews

20.07.2018

Ein dickes #ff für das Projekt @katzensprung_de! Auf der neuen Website werden nachhaltige, oft actionreiche Urlaubs… https://t.co/sOY3OC6gaa

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.07.2018

Lust auf einen popkulturellen Streifzug durch #Köln? Wir laden Journalisten am 14. August zu einer exklusiven Tour… https://t.co/Hu2tYulz7G

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2018

Kölner Hotel ohne Mitarbeiter erhält Digital Leader Award

Zur NRW-Tournews

19.07.2018

Ein Hotel so ganz ohne Mitarbeiter vor Ort? Gibt's. Die Macher des Koncept Hotels in #Köln verstehen ihr Haus als A… https://t.co/IXCdpReogu

Tourismus NRW auf Twitter folgen