Doppelbock des UNESCO-Welterbes Zollverein in Essen

04.04.2016

Ruhrgebiet bewirbt sich um Gartenbauausstellung

Laut Studie könnten fünf Millionen Besucher kommen

Autor: Tonia Haag

Die Metropole Ruhr bewirbt sich um die Internationale Gartenbauausstellung (IGA) 2027. Eine Machbarkeitsstudie des Regionalverbands Ruhr (RVR) sieht große Chancen für eine solche Bewerbung. Demnach wäre eine regionalweite Ausrichtung der IGA durchführbar. Laut Studie könnten bis zu fünf Millionen Menschen die Ausstellung besuchen, wenn sie im Ruhrgebiet stattfände.

Das Konzept sieht unter anderem vor, fünf Haupteventstandorte zu definieren und bestehende Parks und Gärten in der Region wie die Essener Gruga oder den Maxipark in Hamm in die Ausstellung einzubeziehen. Den Zuschussbedarf für die Durchführung schätzt die Studie auf rund 42 Millionen Euro, das entspräche etwa der Hälfte des Budgets der Kulturhaupstadt Ruhr.2010. Zugleich geht die Untersuchung davon aus, dass das Großereignis Investitionen in Höhe von geschätzten 300 Millionen Euro auslösen würde. Getragen werden soll die IGA von den 53 Kommunen und vier Kreisen im Ruhrgebiet sowie von Verbänden, der regionalen Wirtschaft und bürgerschaftlichem Engagement gemeinsam mit dem Land NRW.

Die Internationale Gartenbauausstellung findet in Deutschland alle zehn Jahre statt.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

10.12.2019

7,6 Millionen Euro für neue Tourismusprojekte - Tourismus will Standortmarketing stärken

Zur Pressemitteilung

10.12.2019

7,6 Millionen Euro für neue Tourismusprojekte - Tourismus will Standortmarketing stärken

Zur Branchennews

13.12.2019

@dwif_Consulting Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in den neuen Rollen!

Tourismus NRW auf Twitter folgen

13.12.2019

Kunst für die Museumsbesucher von morgen! 🔮 Der @Kunstpalast Düsseldorf hat eine Webseite entwickelt, auf der Kinde… https://t.co/xZHJGSvDaT

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

11.12.2019

Was bedeutet die Landestourismusstrategie konkret für unseren Alltag? Diese Frage bearbeiten wir heute genauso wie… https://t.co/42NpeDpeFX

Tourismus NRW auf Twitter folgen