04.03.2021

ruf Jugendreisen setzt vermehrt auf Reisen ins eigene Land

Auch bei Jugendreisen gibt es eine starke Nachfrage nach deutschen Reisezielen.

Autor: Markus Delcuve

Die Einschränkungen für Jugendliche durch die Corona-Pandemie sind enorm: Kein gemeinsamer Unterricht, keine Feier mit Freunden, kein Vereinssport. Mit neuen, risikofrei buchbaren Jugendreiseangeboten gibt Europas führender Veranstalter für Jugendreisen seinen Kunden eine Perspektive für den Sommerurlaub mit Gleichaltrigen – und greift damit auch in diesem Segment den Trend der Deutschen zum Urlaub im eigenen Land auf. Das Unternehmen, das seine Zentrale in Bielefeld hat, bietet angesichts des Deutschland-Booms bei Jugendreisen neue Reiseangebote auch in Nordrhein-Westfalen an: So sind mit Geldern und Nettetal gleich zwei niederrheinische Städte Reiseziele des Veranstalters.

„Wir begrüßen diese Jugendreiseaktivitäten in Nordrhein-Westfalen ausdrücklich“, sagt dazu Dr. Heike Döll-König, Geschäftsführerin von Tourismus NRW. „Mit neuen Reiseformaten und Infrastrukturen können Jugendliche mit dem Niederrhein eine Region in NRW für sich entdecken. Wir freuen uns, dass wir somit auch im Jugendbereich neue Kunden für das Land erschließen können“, so Döll-König weiter.

www.ruf.de/jugendreise/deutschland/niederrhein

WEITERE INFORMATIONEN

07.04.2021

Neuer Schmökerstoff zum Wegträumen: In unserem NRW-Magazin geht's diesmal u.a. um Industriekultur, Schlösser, Burge… https://t.co/XIrZS0CBGW

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.03.2021

Beuys & Bike: Auf dem Rad zum Jubilar

Zur Pressemitteilung

25.03.2021

Neues Reisemagazin stellt kulturelle Highlights in den Vordergrund

Zur Branchennews

06.04.2021

Synonym für Top-Radreiseregion mit 11 (oder 12) Buchstaben? @Muensterland 🚴😊! Laut Radreiseanalyse des @FahrradClub… https://t.co/CnHy4JjEfF

Tourismus NRW auf Twitter folgen

09.04.2021

Die Zeit für Städtereisen wird wieder kommen. Wer sich schon mal Appetit holen möchte: gleich mal auf unserer neuen… https://t.co/V4JYPF2nNX

Tourismus NRW auf Twitter folgen