Pinkt leuchtendes Karussell vor Nachthimmel

18.06.2014

Riesenrummel im Ruhrgebiet: Heino rockt die Cranger Kirmes

Fünf Neuheiten sorgen für Adrenalinschübe bei Besuchern des traditionellen Volksfestes

Autor: Silke Dames

Heino eröffnet am 1. August 2014 die Cranger Kirmes. Premieren feiern auch fünf neue Attraktionen, darunter das Überkopffahrgeschäft Predator, ein Horror-Lazarett und der Mega-King Tower, bei dem es aus 80 Metern Höhe in freiem Fall nach unten geht. Damit ist diese Attraktion der höchste transportable Drop Tower der Welt.

Vom 1. bis 10. August 2014 kommen insgesamt rund 500 Schausteller zur Cranger Kirmes, 50 davon mit einem Fahr- oder Laufgeschäft. Pferdehändler, Gaukler und Taschenspieler legten vor über fünf Jahrhunderten den Grundstein zum größten Volksfest Nordrhein-Westfalens. Die Cranger Kirmes, zu der jedes Jahr rund vier Millionen Besucher kommen, war einst ein gut besuchter Pferdemarkt. In Erinnerung an diese historischen Ursprünge eröffnet noch heute ein Pferdemarkt das Fest. Die Cranger Kirmes ist eines der besucherstärksten Volksfeste im gesamten deutschsprachigen Raum.

Internet: www.cranger-kirmes.de

 

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

15.11.2017

Sieben neue Michelin-Sterne für NRW

Zur NRW-Tournews

17.11.2017

Kreative Ideen für den Städtetourismus in NRW: Sechs Gewinner der #urbanana-Awards stehen fest

Zur Pressemitteilung

20.11.2017

NRW-Magazin auf Niederländisch erschienen

Zur Branchennews

21.11.2017

Es müssen nicht immer Weihnachtssterne sein! Beim China Light-Festival im Kölner Zoo leuchten Fische, Drachen und T… https://t.co/raUXOeqNjR

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.11.2017

Wer mit unserem Branchennewsletter NRW.Touristik Update und weiteren Newslettern immer auf dem Laufenden sein möcht… https://t.co/qFgLGhfJ9E

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.11.2017

August Macke Haus in Bonn eröffnet wieder

Zur NRW-Tournews

21.11.2017

Der Conference-Reader zum #TTNRW17 ist da. Alle Präsentationen zum Nachlesen und Bilder der Veranstaltung gibt es h… https://t.co/DFBxnG45Ov

Tourismus NRW auf Twitter folgen