19.05.2014

Reiseland NRW präsentiert sich auf GTM

Neben Tourismus NRW stellen sich zahlreiche weitere Partner vor

Autor: Tonia Haag

Tourismus NRW und zahlreiche weitere Anbieter haben beim Germany Travel Mart in Bremen das Reiseland Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Der Landesverband präsentierte sich vom 11. bis 13 Mai an einem gemeinsamen Stand mit Ruhr Tourismus. Zu den weiteren Anbietern aus NRW gehörten die Tourismusbüros der Städte Aachen, Bonn, Düsseldorf, Essen und Köln sowie das Beethovenfest Bonn, die Stiftung Zollverein, die KD Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt und der Düsseldorfer Flughafen. Rund 620 Reiseeinkäufer und Journalisten aus etwa 45 Ländern in Europa und Übersee konnten sich so einen breiten Überblick über die Reisedestination Nordrhein-Westfalen verschaffen.

Der Germany Travel Mart  ist die wichtigste Incoming-Veranstaltung für den Deutschlandtourismus. In diesem Jahr wurde er gemeinsam von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) und der Bremer Touristik Zentrale (BZT) veranstaltet. Insgesamt präsentierten sich rund 350 Anbieter und Akteure aus Deutschland.

 

 

 

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

28.08.2020

Kampagne #rauszeitlust: Großformatige Außenwerbung in mehreren Bundesländern gestartet

Zur Pressemitteilung

24.09.2020

Tourismus NRW nimmt chinesischen Quellmarkt ins Visier

Zur Branchennews

24.09.2020

你好中国, hallo China 🙋🇨🇳! Heute startet unsere Online-Road-Show für Travel Agents auf WeChat und damit unsere strategi… https://t.co/GZY7zCKzzE

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.09.2020

Das @Muensterland hat aufgesattelt - im wahrsten Sinne des Wortes 😉: Das regionsweite Fahrradleihsystem „Miete dein… https://t.co/ndCxsBd8VW

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

22.09.2020

Eines zeigt die #Corona-Krise: In vielen Betrieben der Tourismusbranche steckt großes kreatives Potenzial 👍🧠💪. Neue… https://t.co/G8jG363eJ4

Tourismus NRW auf Twitter folgen