19.05.2014

Reiseland NRW präsentiert sich auf GTM

Neben Tourismus NRW stellen sich zahlreiche weitere Partner vor

Autor: Tonia Haag

Tourismus NRW und zahlreiche weitere Anbieter haben beim Germany Travel Mart in Bremen das Reiseland Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Der Landesverband präsentierte sich vom 11. bis 13 Mai an einem gemeinsamen Stand mit Ruhr Tourismus. Zu den weiteren Anbietern aus NRW gehörten die Tourismusbüros der Städte Aachen, Bonn, Düsseldorf, Essen und Köln sowie das Beethovenfest Bonn, die Stiftung Zollverein, die KD Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt und der Düsseldorfer Flughafen. Rund 620 Reiseeinkäufer und Journalisten aus etwa 45 Ländern in Europa und Übersee konnten sich so einen breiten Überblick über die Reisedestination Nordrhein-Westfalen verschaffen.

Der Germany Travel Mart  ist die wichtigste Incoming-Veranstaltung für den Deutschlandtourismus. In diesem Jahr wurde er gemeinsam von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) und der Bremer Touristik Zentrale (BZT) veranstaltet. Insgesamt präsentierten sich rund 350 Anbieter und Akteure aus Deutschland.

 

 

 

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

12.08.2017

Schalke im Laufschritt: Neuer Sightrun führt durch Gelsenkirchen

Zur NRW-Tournews

01.08.2017

Ab sofort online: Digitales Trendmagazin über Mobilität im Tourismus

Zur Pressemitteilung

17.08.2017

Meeting- & EventBarometer 2016: NRW verzeichnet Aufwärtstrend

Zur Branchennews

18.08.2017

Gut sieht's aus in NRW, 7,4% Zuwachs bei den Ankünften im Vergleich zum Vorjahreszeitraum - Rekordverdächtig! https://t.co/COHkXzUT9M

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.08.2017

Wunderschön! Die WDR-Radtour 2017 wird Sonntag, 20.15 im WDR gezeigt. Die #WDR4-Janine waren für @DeinNRW unterwegs. #NRWRadtour

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.08.2017

neueheimat.ruhr: Großprojektionen im Ruhrgebiet

Zur NRW-Tournews

18.08.2017

Mit den Newslettern von Tourismus NRW auf dem Laufenden bleiben - so einfach kann das sein: https://t.co/0PbyFtx53C

Tourismus NRW auf Twitter folgen