Eine Mitarbeiterin des Tourismus NRW sitzt an einem Tisch auf dem RDA in Köln.

07.08.2020

RDA in neuem Format

Erste größere analoge Veranstaltung nach dem Corona-Lockdown für Tourismus NRW

Autor: Tonia Haag

Workshop statt Messe: Wegen der Corona-Pandemie hat sich die RDA Group Travel Expo in Köln in diesem Jahr in einen Workshop verwandelt. Für Tourismus NRW war es die erste größere analoge Veranstaltung nach dem Corona-Lockdown.

Der Verband konnte rund 20 Gespräche mit Veranstaltern und Verbänden führen. Vor allem die Nachfrage nach Kultur- und Naturreisezielen war dabei groß, sowohl für Kurz- als auch für Tagesreisen.

Insgesamt kamen zu der Veranstaltung am 4. und 5. August durch das veränderte Format und Hygieneauflagen deutlich weniger Bus- und Gruppenreiseveranstalter sowie Aussteller. Auch einen Nordrhein-Westfalen-Stand wie in früheren Jahren gab es aufgrund der veränderten Lage 2020 nicht. Neben Tourismus NRW waren mit den Tourismusorganisationen aus Köln, Bonn & Region und dem Ruhrgebiet trotzdem mehrere Vertreter aus Nordrhein-Westfalen präsent. Insgesamt verbuchte der RDA an den beiden Tagen rund 140 Aussteller und etwa 600 Fachbesucher.

WEITERE INFORMATIONEN

12.05.2021

Lust auf kleine Abenteuer und Fluchten aus dem Alltag? @deinsauerland hat eine Kampagne gestartet, in der genau sol… https://t.co/szsAgZEHa4

Tourismus NRW auf Twitter folgen

14.05.2021

Interaktives Medienkunstprojekt verbindet urbane und virtuelle Räume in Nordrhein-Westfalen

Zur Pressemitteilung

06.05.2021

DTV fordert einheitliche Öffnungen für Tourismus

Zur Branchennews

11.05.2021

Die Liste mit Naturangeboten in #DeinNRW, bei denen man Abstand halten kann, ist wieder länger geworden 😊😍: Am… https://t.co/aKa3eqpKcl

Tourismus NRW auf Twitter folgen

14.05.2021

#DeinNRW hat einen neuen Fernwanderweg 😍! Zwischen Niederrhein und @Muensterland geht's auf 150 Kilometern quer dur… https://t.co/BFI5QNLFIz

Tourismus NRW auf Twitter folgen