13.01.2016

Rasant trifft romantisch: Wildwasserrennen in Monschau

Die Rur ist die einzige naturbelassene Wildwasserstrecke in Nordrhein-Westfalen

Autor: Silke Dames

Im beschaulichen Monschau steht ein rasanter Wettkampf an: Am 20. März 2016 paddeln Kanuten beim 61. Internationalen Wildwasserrennen mitten durch den historischen Kern des Eifelstädtchens. Das Monschauer Rennen auf der Rur, der einzigen naturbelassenen Wildwasserstrecke in Nordrhein-Westfalen, gehört zu den bedeutendsten Wildwasserrennen in Deutschland. Zuschauer haben insbesondere von der Rurbrücke und am Marktplatz gute Sicht auf das Geschehen.

Da der Wettkampf als Weltranglistenrennen gewertet wird, sind neben sämtlichen deutschen Titelträgern auch namhafte Kanuten aus dem benachbarten Belgien, Luxemburg und den Niederlanden am Start. Für die belgischen Athleten geht es auch um die Qualifikation zur Kanu-Weltmeisterschaft.

Internet: www.monschau.de   | www.kanu-wildwasser.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

18.06.2021

Die Bundesnotbremse und das Beherbergungsverbot haben auch im April ihre deutlichen Spuren in der Beherbergungsstat… https://t.co/vacjWFQEml

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.06.2021

Listen, Baby! Tourismus NRW setzt Musikkampagne mit neuen Inhalten fort

Zur Pressemitteilung

18.06.2021

Beherbergungsstatistik Jan.-Apr. 2021

Zur Branchennews

16.06.2021

Das ist schon herausragend, was in der Eifel in den vergangenen viereinhalb Jahren mit der “Wanderwelt der Zukunft”… https://t.co/VmQm3AZsss

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.06.2021

Das Angebot an Wanderwegen in #DeinNRW ist weiter gewachsen: Im Naturpark Schwalm-Nette gibt's zehn neue barrierear… https://t.co/YaFWEcAju8

Tourismus NRW auf Twitter folgen