13.01.2016

Rasant trifft romantisch: Wildwasserrennen in Monschau

Die Rur ist die einzige naturbelassene Wildwasserstrecke in Nordrhein-Westfalen

Autor: Silke Dames

Im beschaulichen Monschau steht ein rasanter Wettkampf an: Am 20. März 2016 paddeln Kanuten beim 61. Internationalen Wildwasserrennen mitten durch den historischen Kern des Eifelstädtchens. Das Monschauer Rennen auf der Rur, der einzigen naturbelassenen Wildwasserstrecke in Nordrhein-Westfalen, gehört zu den bedeutendsten Wildwasserrennen in Deutschland. Zuschauer haben insbesondere von der Rurbrücke und am Marktplatz gute Sicht auf das Geschehen.

Da der Wettkampf als Weltranglistenrennen gewertet wird, sind neben sämtlichen deutschen Titelträgern auch namhafte Kanuten aus dem benachbarten Belgien, Luxemburg und den Niederlanden am Start. Für die belgischen Athleten geht es auch um die Qualifikation zur Kanu-Weltmeisterschaft.

Internet: www.monschau.de   | www.kanu-wildwasser.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

18.07.2018

Neu in Winterberg: Rasant rodeln ohne Schnee

Zur NRW-Tournews

17.07.2018

Tourismus NRW gibt digitales Magazin zum Thema Barrierefreiheit heraus

Zur Pressemitteilung

13.07.2018

Neues Trendmagazin rückt Barrierefreiheit in den Fokus

Zur Branchennews

19.07.2018

Ein Hotel so ganz ohne Mitarbeiter vor Ort? Gibt's. Die Macher des Koncept Hotels in #Köln verstehen ihr Haus als A… https://t.co/IXCdpReogu

Tourismus NRW auf Twitter folgen

19.07.2018

#WhatsApp als Bewerbungskanal? Machen immer mehr Unternehmen - und das offenbar mit Erfolg, wie das Beispiel des Fr… https://t.co/sLofynQ6Qo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2018

Kölner Hotel ohne Mitarbeiter erhält Digital Leader Award

Zur NRW-Tournews

18.07.2018

Das glauben wir gern: Urlaub in Deutschland wird immer beliebter, sagt die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen. Mehr Er… https://t.co/n68VOjMNcS

Tourismus NRW auf Twitter folgen