04.04.2018

Radikal, umstritten, bewundert: Marina Abramović in Bonn

Werke aus allen Schaffensphasen bis in die Gegenwart sind zu sehen

Autor: Silke Dames

Als einziges Museum in Deutschland zeigt die Bonner Bundeskunsthalle eine große europäische Retrospektive von Marina Abramović, die vor allem mit ihren Performances zu einer der meistdiskutierten internationalen Künstlerinnen gehört. Vom 20. April bis 12. August 2018 stellt die Ausstellung „Marina Abramović – The Cleaner“ alle Schaffensphasen bis in die Gegenwart vor: Filme, Fotografie, Malerei, Objekte, Installationen sowie ausgesuchtes Archivmaterial belegen den eindrücklichen Kosmos der Künstlerin und spiegeln ihre enorme Bandbreite wider. Vor allem einige Re-Performances und partizipative Arbeiten sollen für ein intensives Ausstellungserlebnis sorgen.

Abramović setzt sich auseinander mit Erinnerung, Schmerz, Verlust, Ausdauer und Vertrauen. Die Ebene der Zeit (-erfahrung) und der Umgang mit dem eigenen Körper sind weitere Faktoren, die ihr Werk eindrücklich werden lassen. Dabei sind persönliche Erfahrung und Verantwortung zentrale Punkte ihrer Arbeit.

Internet: www.bundeskunsthalle.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

28.08.2020

Kampagne #rauszeitlust: Großformatige Außenwerbung in mehreren Bundesländern gestartet

Zur Pressemitteilung

17.09.2020

Beherbergungsstatistik Jan.-Jul. 2020

Zur Branchennews

22.09.2020

Eines zeigt die #Corona-Krise: In vielen Betrieben der Tourismusbranche steckt großes kreatives Potenzial 👍🧠💪. Neue… https://t.co/G8jG363eJ4

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.09.2020

Für gemischte Gefühle sorgt die Beherbergungsstatistik für Juli: Zwar konnten die Betriebe in NRW erstmals seit Beg… https://t.co/wNSQbM8weM

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

17.09.2020

Hergehört👂 und hingeschaut, 👀 bitte! Wir suchen innovative Angebote für den Städtetourismus in #DeinNRW: Noch bis 2… https://t.co/sjknHFnOFJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen