Ein Mann hält Erde mit einer kleinen grünen Pflanze in der Hand. Ein Kind umgreift die Männerhände von unten.

25.08.2014

Qualitätsinitiative bietet CO2-Fußabdruck für touristische Betriebe an

Viabono sucht nach ersten Touristinfos, die an dem Projekt teilnehmen möchten

Autor: Tonia Haag

Die Qualitätsinitiative Viabono weitet ihr Angebot aus. Nach Hotels können sich künftig auch Touristinfos mit einem CO2-Fußabdruck als besonders klimafreundlich auszeichnen lassen. Derzeit sucht die Initiative noch nach Interessenten, die an dem neuen Projekt teilnehmen möchten. Gemeinsam mit ihnen sollen Klima-Effizienzklassen für Touristinformationen gebildet werden.

Der sogenannte Fußabdruck bildet die CO2-Emissionen ab, die durch den Betrieb eines Unternehmens binnen eines Jahres entstehen. Um dem Gast eine schnelle Einschätzung über die Klimafreundlichkeit eines Betriebs zu ermöglichen, werden die Ergebnisse dann in Klimaeffizienzklassen von A bis F umgerechnet, wie sie etwa von Elektro-Großgeräten wie Waschmaschinen oder Kühlschränken bekannt sind.

Betrieben, die mit den Klassen A oder B zertifiziert wurden, bietet Viabono darüber hinaus die Möglichkeit an, klimafreundliche oder klimaneutrale Übernachtungen zu offerieren. Gäste können sich dann entscheiden, zwischen 5 und 90 Cent mehr für ihre Übernachtung zu zahlen. Das Geld fließt in klimafreundliche Projekte, mit deren Hilfe der durch die Übernachtung verursachte CO2-Ausstoß kompensiert wird.

Viabono wurde 2001 auf Initiative des Bundesumweltministeriums und des Umweltbundesamtes gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten unter anderem der Deutsche Tourismusverband (DTV), das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA).

www.viabono.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

28.08.2020

Kampagne #rauszeitlust: Großformatige Außenwerbung in mehreren Bundesländern gestartet

Zur Pressemitteilung

17.09.2020

Beherbergungsstatistik Jan.-Jul. 2020

Zur Branchennews

18.09.2020

Für gemischte Gefühle sorgt die Beherbergungsstatistik für Juli: Zwar konnten die Betriebe in NRW erstmals seit Beg… https://t.co/wNSQbM8weM

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.09.2020

Hergehört👂 und hingeschaut, 👀 bitte! Wir suchen innovative Angebote für den Städtetourismus in #DeinNRW: Noch bis 2… https://t.co/sjknHFnOFJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

16.09.2020

Unser erster Schritt auf dem polnischen Markt ist gemacht 😎: Auf dem Online-Reiseportal @fly4freepl haben wir eine… https://t.co/eNIa6u6L5a

Tourismus NRW auf Twitter folgen