21.03.2018

Prolog zum Jubiläum: Ausstellungen 2018

Am 1. April 1919 wurde das Staatliche Bauhaus gegründet

Autor: Silke Dames

 

#alleskönner Peter Behrens zum 150. Geburtstag

Museum für Angewandte Kunst Köln
17. März bis 01. Juli 2018

Als Wegbereiter moderner Architektur und Gestaltung in Deutschland hat Peter Behrens, der am 14. April 2018 150 Jahre alt geworden wäre, die Kunst-, Architektur- und Designgeschichte des 20. Jahrhunderts entscheidend geprägt. Besondere Bedeutung erlangte das von ihm geführte Architekturbüro, weil dort einige später berühmt gewordene Architekten gearbeitet haben, darunter Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe und Le Corbusier.

Fokus der Ausstellung liegt auf dem künstlerischen Wandel vom Jugendstil zur frühen Sachlichkeit. Acht Themenräume mit rund 220 Objekten, darunter auch Werke die lange als verschollen galten oder erstmals einem Publikum präsentiert werden.
www.museenkoeln.de

 

Peter Behrens – Kunst und Technik

LVR-Industriemuseum Peter-Behrens-Bau in Oberhausen
Ab 28. April 2018

In dem von Behrens selbst entworfenen Gebäude ist eine neu konzipierte Dauerausstellung über den Architekten und Designer zu sehen. Sie präsentiert eigens nach Originalentwürfen entwickelte Architekturmodelle sowie aktuelle und historische Fotografien seiner Bauten. Das Spektrum reicht von Behrens frühem Wohnhaus in Darmstadt bis hin zu den späten Werken wie der Tabakfabrik in Linz. Hinzu kommen etliche Exponate aus der Sammlung des LVR-Industriemuseums, darunter frühe Haushaltsgegenstände aus der Jugendstilzeit oder technische Geräte für namhafte Firmen wie AEG und Villeroy & Boch sowie Leihgaben aus anderen Instituten und von Privatsammlern.
www.industriemuseum.lvr.de

 

Peter Behrens. Das Praktische und das Ideale

Kaiser Wilhelm Museum Krefeld
18. Mai bis 14. Oktober 2018

Die Kunstmuseen Krefeld arbeiten ihre umfangreichen Behrens-Bestände sowie die erhaltene Korrespondenz zwischen Peter Behrens und dem Gründungsdirektor des Kaiser Wilhelm Museums Friedrich Deneken erstmals auf und präsentieren sie in einer Ausstellung. Behrens‘ Weg vom Jugendstilkünstler zum wegweisenden Gestalter der Moderne steht ebenso im Fokus der Präsentation wie das frühe Corporate Design, das er für die Anker Werke in Delmenhorst und als Gestalter sämtlicher Produkte der A.E.G. entwickelte.
www.kunstmuseenkrefeld.de

 

Anni Albers

K20 Grabbeplatz, Düsseldorf
9. Juni bis 9. September 2018

Die Düsseldorfer Kunstsammlung K20 Grabbeplatz stellt mit Anni Albers eine außergewöhnliche Künstlerin vor, die in den 1920er Jahren am Bauhaus studiert und ihr vielseitiges Werk in erster Linie am Webstuhl geschaffen hat. Die Ehefrau von Josef Albers verband eine uralte Kulturtechnik mit moderner künstlerischer Praxis und etablierte die Technik des Webens als vollwertige Kunstform, ohne dabei je die nützlichen Aspekte zu vernachlässigen. Heute gilt sie als die wichtigste Künstlerin am Bauhaus.
www.kunstsammlung.de

 

Josef Albers. Interaction

Villa Hügel, Essen
16. Juni bis 07. Oktober 2018

Erstmals seit 30 Jahren bietet diese Ausstellung eine große Werkschau des in Bottrop geborenen Künstlers, der als Student und Dozent am Bauhaus tätig war. Gut 130 Arbeiten, der Hauptteil davon aus bedeutenden amerikanischen Sammlungen und dem Josef Albers Museum, sind in der Essener Villa Hügel zu sehen. Gezeigt werden Malerei, Arbeiten aus Glas, Fotografien, Werke auf Papier, Möbel und präkolumbische Skulpturen. Die Ausstellung beginnt mit Albers‘ Zeit am Bauhaus und schlägt einen Bogen zu den amerikanischen Jahren – zur Begegnung mit der Landschaft und Kultur Mexikos und der Serie ‚Homage to the Square‘. Die große Galerie in der Villa Hügel ist ganz dieser berühmten Werkreihe gewidmet. Josef Albers schuf bis zu seinem Lebensende mehr als 2000 ‚Homage to the Square‘-Gemälde.
http://josefalbers.villahuegel.de

 

Bauhaus und Amerika

LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster
9. November 2018 bis 10. März 2019

Nach der Schließung des Bauhauses 1932 in Dessau und 1933 in Berlin emigrierten zahlreiche Bauhaus-Künstler nach Amerika, darunter Josef Albers, Laszlo Moholy-Nagy und Herbert Bayer. Die Ausstellung präsentiert zum einen die Entwicklung, die die Künstler ausgehend von Deutschland in Amerika nahmen, welche Impulse sie erhielten, zum anderen wie prägend sie auf ihre Zeitgenossen in den USA, international und auch wieder zurück in Deutschland wirkten.

Die Ausstellung konzentriert sich nicht nur auf Positionen des Bauhauses und seiner amerikanischen Nachfolgeinstitutionen, sondern zeigt auch Werke europäischer Künstler der 1950er Jahre bis in die Gegenwart. Da die Bauhausbühne entscheidend den modernen Tanz prägte, kooperiert das Museum zudem mit dem TanzTheaterMünster, das die Ideen des Bauhauses in die Gegenwart überführt. So sind im Rahmen der Ausstellung Uraufführungen im Museum zu sehen.
http://www.lwl.org

 

IHR KONTAKT

Silke Dames

Leiterin NRW-Tournews
Völklinger Straße 4, 40219 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 91 320 -514
Telefax: +49 (0) 211 91 320 -555

WEITERE INFORMATIONEN

18.04.2018

Neue Broschüre: HeimatGenuss in NRW

Zur NRW-Tournews

09.04.2018

Tourismus NRW wirbt für Rheinradweg

Zur Pressemitteilung

19.04.2018

Tourismus NRW porträtiert Kunstvereine

Zur Branchennews

20.04.2018

@JGaensel Danke für den Tipp. Gibt's dazu auch nochmal einen Sendetermin oder steht das Video nur auf Youtube?

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.04.2018

Zum Start in die Radsaison: Eine neue virtuelle Karte und ein analoger Pocket-Guide stellen Etappenvorschläge für d… https://t.co/Oi8l97fXzQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.04.2018

Neue Panorama-Tour zeigt Bobbahn von oben

Zur NRW-Tournews

19.04.2018

Aufgemerkt! @das_bergische bietet einen Ausbildungsplatz zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit: https://t.co/LnUqaQCMt8

Tourismus NRW auf Twitter folgen