Dortmunder U bei Nacht

24.05.2017

Pink Floyd-Ausstellung kommt 2018 nach Dortmund

Mehr als 350 Objekte aus 50 Jahren Bandgeschichte

Autor: Silke Dames

Von London nach Dortmund: Die weltweit erste Pink Floyd-Ausstellung kommt im Frühjahr 2018 ins Ruhrgebiet. Nach der Premiere im Victoria and Albert Museum wandert die Schau mit dem Titel „The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains“ über Rom ins Dortmunder U. Die Ausstellung wurde in enger Zusammenarbeit mit den Bandmitgliedern kuratiert und enthält mehr als 350 Objekte aus 50 Jahren, darunter Instrumente, handgeschriebene Songtexte sowie Zeichnungen und Graphiken zur visuellen Gestaltung der Alben und des Bühnenbilds. Besucher erwartet eine multimediale Hör- und Seh-Reise in den Pink Floyd-Kosmos. Dortmund ist die einzige Stadt im deutschsprachigen Raum sowie den Benelux-Staaten, in der die Ausstellung gezeigt wird.

Internet:  www.dortmund.de | www.vam.ac.uk

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.05.2021

Mehrere Bundesländer haben vorsichtige Öffnungen für den #Tourismus angekündigt. Wir appellieren an die Politik, au… https://t.co/2Es2I7S3Ug

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.05.2021

Tourismus NRW richtet eindringlichen Appell an Politik

Zur Pressemitteilung

06.05.2021

DTV fordert einheitliche Öffnungen für Tourismus

Zur Branchennews

05.05.2021

Ruhrgebiet und Fußball, das gehört untrennbar zusammen. @Ruhr_Tourismus will dieses Potenzial jetzt auch touristisc… https://t.co/fwBm44onvl

Tourismus NRW auf Twitter folgen

11.05.2021

Die Liste mit Naturangeboten in #DeinNRW, bei denen man Abstand halten kann, ist wieder länger geworden 😊😍: Am… https://t.co/aKa3eqpKcl

Tourismus NRW auf Twitter folgen