18.01.2017

Otto Dix in Düsseldorf

Die Zeit zwischen 1922 und 1925 war eine künstlerisch wie menschlich prägenden Phase

Autor: Silke Dames

Der Maler Otto Dix verbrachte von 1922 bis 1925 drei intensive Schaffensjahre in Düsseldorf. Als Mitglied der revolutionären Künstlergruppe „Das Junge Rheinland“ entwickelte er in dieser Zeit seine kritische Handschrift, die ihn in der Kunst des 20. Jahrhunderts unverkennbar macht. Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf widmet dieser künstlerisch wie menschlich prägenden Phase die Ausstellung „Otto Dix – Der böse Blick“. Vom 11. Februar bis 14. Mai 2017 zeigt sie rund 200 Gemälde, Aquarelle und Grafiken aus nationalen und internationalen Sammlungen. Im Anschluss reist die Ausstellung weiter zur Tate Liverpool.

Internet: www.kunstsammlung.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

19.09.2018

"Game of Thrones"-Ausstellung feiert Deutschlandpremiere in Oberhausen

Zur NRW-Tournews

24.09.2018

Herbst-Reisemagazin von Tourismus NRW erschienen

Zur Pressemitteilung

18.09.2018

Tourismus NRW stellt britischen Influencern Städtereiseziele vor

Zur Branchennews

24.09.2018

Deutschland gehört laut @UNWTO weiter zu den Top-Reisezielen weltweit. Aber nach Platz 7 im Vorjahr ist Deutschland… https://t.co/4BotT1muiJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.09.2018

Und noch eine Personalie aus der NRW-Tourismuswirtschaft: Der bisherige Leiter, Christian Woronka, verlässt das Col… https://t.co/wCSh4WJFx5

Tourismus NRW auf Twitter folgen

19.09.2018

Kakaomalerei auf Kölner Markt der Chocolatiers

Zur NRW-Tournews

21.09.2018

Personalwechsel am @AirportCGN: Der technische Geschäftsführer des Köln-Bonner Flughafens, Athanasios Titonis, verl… https://t.co/tqlXKBw1xz

Tourismus NRW auf Twitter folgen