Tulpenwiese vor Schloss Dyck in Jüchen

05.02.2018

Osterferien 2018: Tipps für Kurztrips in NRW

Raus aufs Land oder rein in die Stadt – Ideen für jeden Geschmack

Autor: Silke Dames

Raus an die frische Luft

In oder über der Stadt

Fahrt mit der Drachenfelsbahn, Königswinter
Einen Ausflug mit Weitblick bietet die Fahrt mit der ältesten Zahnradbahn Deutschlands zum wohl berühmtesten Aussichtspunkt des Siebengebirges, dem Drachenfels hoch über dem Rheintal bei Königswinter. Auf knapp anderthalb Kilometern Strecke bis zur Bergstation am Drachenfelsplateau überwindet sie einen Höhenunterschied von 220 Metern bei Steigungen bis zu 20 Prozent. Von einem Haltepunkt etwa auf halber Strecke sind Schloss Drachenburg samt dem Museum für die Geschichte des Naturschutzes in der Vorburg zu erreichen.
www.drachenfelsbahn-koenigswinter.de

Bielefeld von oben
Hoch oben auf dem Turm der Sparrenburg Frühlingsluft und Aussicht genießen: Ab April ist das Bielefelder Wahrzeichen wieder geöffnet. Im Besucher-Informationszentrum gibt’s Infos zur Sparrenburg, zu den Ausgrabungen in der fast 800 Jahre alten Festungsanlage sowie zu Wandermöglichkeiten in der Umgebung. Am 7. April 2018 bietet ein Familientag zusätzliche Angebote wie Kinderschminken und Gauklervorstellungen sowie Gratis-Führungen durch die unterirdischen Kasematten und über das Ausgrabungsgelände.
www.bielefeld.jetzt/tourist-information

Stadterlebnisse abseits des Mainstreams
Mit der App „Guide for Getting Lost“ absichtlich verloren gehen, unterirdische Kunst erfahren oder eine Metropole gezielt planlos erkunden  – wer seine Lieblingsstadt an Rhein und Ruhr neu entdecken möchte, kann sich bei ganz unterschiedlichen Abenteuern durch den Großstadtdschungel von NRW treiben lassen. Thematische Rätseltouren etwa führen Besucher per SMS durch Köln, Bonn und Aachen. Das Prinzip: Die Besucher gehen zu einem vereinbarten Termin an eine bestimmte Startadresse und beginnen per SMS eine Rallye.
www.touristiker-nrw.de

Hoch auf die Halden im Ruhrgebiet
Egal ob zu Fuß, mit dem Rad oder dem Segway: Ein Besuch der über 20 begehbaren Halden im Ruhrgebiet eröffnet neue Sichtweisen auf die Metropolregion. Neben tollen Aussichten bieten viele Halden oben auf ihren Kuppen Kunst, die teilweise sogar begehbar ist: So ziert ein weithin sichtbarer Tetraeder die Halde Beckstraße in Bottrop, auf der Halde Rheinpreußen leuchtet bei Dunkelheit eine historische Grubenlampe in XXL und auf der Heinrich-Hildebrand-Höhe im Duisburger Süden dient die Landmarke Tiger & Turtle als Aussichtsplattform und Fotomotiv zugleich. Beim Halden-Hügel-Hopping können Wanderer gleich mehrere Hochpunkte der Region erkunden.
www.ruhr-tourismus.de

Genüssliche Landpartien

Mit Kühen kuscheln, Nümbrecht
Kuhkuscheln und Kuh-Trekking ist besonders für Familien ein tolles Erlebnis. Auf dem Hof der Familie Eschmann in Nümbrecht können Besucher mit dem Ochsen Valentino und mit dem Rind Mila schmusen – und nebenbei alles über Kühe, ihr Leben auf dem Hof, Futterherstellung und Haltungsformen erfahren. An den Wochenenden im März und April gibt’s Termine für 2-stündige Kuschelkurse.
www.dasbergische.de

Zu Besuch bei seltenen Vögeln, Münster
Als Lebensraum vieler seltener Tier- und Pflanzenarten bieten die Rieselfelder Münster Naturerlebnis unweit der Stadt. Viele bedrohte Vogelarten haben in dem Feuchtgebiet einen Schutzraum gefunden, in dem sie brüten und genug Futter finden können. Das Naturschutzgebiet kann zu Fuß oder per Rad über einen der Rundwege erkundet werden. In den Osterferien gibt es Extra- Veranstaltungen für Familien, wie zum Beispiel Nistkastenbau oder eine Rieselfeld-Safari. Hierfür kann man sich ganz einfach telefonisch anmelden.
http://wp.biostation-muenster.org/

Schlossfrühling auf Schloss Dyck, Jüchen
Am 1. und 2. April 2018 lädt Schloss Dyck in Jüchen zum Frühjahrs- und Ostermarkt. Beim Schlossfrühling an den Osterfeiertagen erstrahlt der weitläufige Park rund um das historische Wasserschloss in farbenfroher Blütenpracht. Gartenliebhaber können sich von Pflanzenraritäten begeistern lassen. Auch Dekorationen, Möbel, Gartenaccessoires, Schmuck, Kleidung, Weine und Leckereien sind im Angebot. Speziell für Kinder sind Osterüberraschungen auf dem Gelände versteckt.
www.stiftung-schloss-dyck.de

Osterbrunch auf den Sauerländer Seen
Auf Möhnesee und Biggesee lässt es sich am Osterwochenende entspannt genießen: An Bord der MS Möhnesee wird am 1. April ein Oster-Buffet angeboten. An Bord der Personenschifffahrt Biggesee wird am 1. und 2. April 2018 außerdem der Osterhase erwartet, der mit den Kindern zusammen Eier gestaltet.
www.moehneseeschifffahrt.de | https://biggesee.de

Westfälisches Gartenfestival zwischen edlen Pferden, Warendorf
Inmitten historischer Gebäude, Stallungen und Parkanlagen des Landesgestüts in Warendorf präsentieren Gärtner, Händler und Designer vom 6. bis 8. April 2018 Exklusives für Heim und Garten. Unter den alten Eichen des Parks und in den stilvollen Stallungen gibt’s Stauden und Pflanzen, antike und moderne Möbel sowie Köstlichkeiten aus der Natur. Auf dem Paradeplatz zeigen die Hengste in Schaubildern ihr Können.
www.westfaelisches-gartenfestival.de

Tulpenfest auf dem Gertrudenhof, Hürth
Bunt leuchten die Tulpenfelder zu Ostern rund um den Erlebnisbauernhof in Hürth. Am 1. und 2. April 2018 werden die Frühlingsblumen mit einem Familienfest gefeiert, das Puppentheater, Livemusik und Führungen zu den Tulpenfeldern bietet. Am 25. März wird ein großes Frühlingsfest gefeiert.
www.erlebnisbauernhof-gertrudenhof.de

Mittelalterfest auf der Wasserburg Geretzhoven, Bergheim 
Ritter, Handwerksleute und mittelalterliche Unterhaltungskünstler lassen am 7. und 8. April 2018 das historische Gemäuer der Wasserburg Geretzhoven lebendig werden. Mittelpunkt des bunten Treibens sind eine Aktionsbühne im Innenhof, ein Ritterlager und Marketender.
www.wasserburg-geretzhoven.de

Ostermarkt auf Burg Satzvey, Mechernich
Mit Gauklerei und Zauberspaß, Osterbasteln und Eiersuche, Riesenseifenblasen und Leierkasten wird der Frühling am 1. und 2. April 2018 auf der historischen Wasserburganlage bei Mechernich begrüßt. Auf einem mittelalterlichen Handwerkermarkt sorgt eine Gauklerkapelle mit Varieténummern für Unterhaltung. Speziell für Kinder dreht sich ein historisches Karussell auf dem Burghof, außerdem gibt’s an beiden Markttagen eine Eiersuche mit dem Osterhasen.
www.burgsatzvey.de

Aktiv auf dem Land

Klettern gleich neben dem Hermannsdenkmal, Detmold
Auch wenn die sechs Parcours mit ihren rund 80 Kletterstationen immer wieder neuen Spaß bieten – an Kletterpausen kommt im Teuto-Kletterpark in Detmold keiner vorbei: Denn das Hermansdenkmal befindet sich in Sichtweite des Kletterwalds und zieht die Blicke auf sich. So verbinden sich hier Naturerlebnis in einem alten Baumbestand, Nervenkitzel und kulturelles Highlight zu einem abwechslungsreichen Ausflugsprogramm. Drei Bambini-Parcours bieten auch für Kinder ab 4 Jahren die Möglichkeit, erste Klettererfahrungen mit Helm und Gurt zu sammeln.
www.teuto-kletterpark.de

Ritterburg und Rutschenturm, Grevenbroich
Piraten und andere Abenteurer können ab 24. März 2018 den Riesenspielplatz Bobbolandia in Grevenbroich entern. Auf 60.000 Quadratmetern verteilen sich 30 Spielattraktionen wie eine Ritterburg, Hexenbaumhaus und Piratenschiff. Demnächst soll ein superhoher Rutschenturm hinzukommen.
www.bobbolandia-grevenbroich.de

Radeln mit der Grenzland-Draisine, Niederrhein
Die einen können bequem sitzen, die anderen müssen dabei schwitzen: Auf einer Tour mit der Draisine sind die Rollen unterschiedlich verteilt. Ein Teil der Reisenden tritt in die Pedale, der andere kann sich ganz auf die vorbeiziehende Landschaft konzentrieren. Am 21. März 2018 beginnt am Niederrhein die Saison für das nicht alltägliche Fortbewegungsmittel. Dann kann die Strecke Kleve – Kranenburg – Groesbeek wieder täglich auf Schienen befahren werden.
www.grenzland-draisine.eu

Dreiländer-Hopping an der Deutsch-Belgisch-Niederländischen Grenze
Ein wirklich internationales Ausflugsziel: Am Dreiländerpunkt in Vaals in der Nähe von Aachen können Kinder zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlande hin- und herhüpfen. Außerdem gibt es dort Gastronomie, Aussichtstürme, ein Labyrinth sowie einen großen Spielplatz. Wer die Gegend genauer kennenlernen möchte, kann von hier aus kleine Wanderungen in die Umgebung unternehmen.
www.freizeitguide-euregio.de

Natur erleben in der Wisent-Wildnis, Bad Berleburg
Wasserwege angelegen, Hütten bauen oder eine Pfeife schnitzen: Auf dem Naturerlebnisplatz an der Wisent-Welt in Bad Berleburg können Kinder mit Erde, Sand, Wasser, Steinen und Stöcken werkeln, aber auch klettern, rutschen und balancieren. Werkzeug und Material werden zur Verfügung gestellt. Eltern können währenddessen die Wisent-Wildnis erkunden, in der die beeindruckenden Tiere auf 20 Hektar leben, oder es sich in der Wisent-Hütte gemütlich machen.
www.wisenthuette.de/  | www.wisent-welt.de

Jahrmarkt anno Dazumal im Freilichtmuseum Kommern, Mechernich
Rund 90 Schausteller, Stände und Karussells laden auf dieser besonderen Kirmes zu einem Streifzug durch die Geschichte des Volksvergnügens. Zum 60-jährigen Jubiläum des LVR-Freilichtmuseums dauert der traditionelle Rummel besonders lange: Vom 26. März bis zum 8. April 2018 sorgen Kuriositäten wie das „Guckkasten-Panoptikum“, Europas größte Hochseiltruppe sowie historische Karussells für ein nostalgisches Jahrmarkts-Erlebnis. In zwei Schaubuden können Besucher entweder die Illusionsnummer „Hinrichtung einer Person aus dem geneigten Publikum“ verfolgen, oder einem Messerwerfer bei der Ausübung seiner Kunst zuschauen.
www.kommern.lvr.de

Ausflugsziele mit Dach

Ostereiersuche in der Höhle, Iserlohn
In der Dechenhöhle in Iserlohn bittet der Osterhase um Hilfe: Er hat drei Körbe voller Ostereier irgendwo in der dunklen Höhle stehengelassen und kann sie nicht mehr finden. Am 1. und 2. April 2018 sollten daher alle Kinder ein Körbchen mit zur Höhle bringen, um die gefundenen Eier mit nach Hause nehmen zu können.
www.dechenhoehle.de

Die Kunst der Schokoladenfertigung kennenlernen, Köln
Selber machen ist angesagt! Gemeinsam mit dem Maître Chocolatier des Kölner Schokoladenmuseums können Kinder in einem Schokokurs am 5. April 2018 etwa bunte Schokoladenlutscher oder Schokoladenfiguren fertigen. An den Wochenenden erklärt die Führung „Von der Kakaobohne zur Schokolade“ Hintergründe der Herstellung.
www.schokoladenmuseum.de

Bouldern im Industriedenkmal, Wuppertal
Im ehemaligen Gold-Zack Werk, einem alten Industriedenkmal und Relikt der Wuppertaler Textilindustrie, können Besucher die Wände hochgehen: Die Boulderhalle des Bahnhofs Blo bietet 600 Quadratmeter Kletterfläche hinter den gusseisernen Fenstern. Auch eine sportliche An- und Abreise ist möglich, da die alte Fabrik direkt an der Nordbahntrasse liegt, einem gut ausgebauten Fuß-, Rad- und Inlineskaterweg. Außerdem gibt’s ein Café mit Biergarten.
http://bouldercafe-wuppertal.de/

Gipfel im Gasometer, Oberhausen
Einmal mehr ist in der höchsten Ausstellungshalle Europas wahrhaft Großes zu sehen: Im rund 100 Meter hohen Gasometer Oberhausen können Besucher ab 16. März 2018 die Faszination der Bergwelt erleben. Höhepunkt der Ausstellung „Der Berg ruft“ ist eine Nachbildung des Matterhorns. Die monumentale Skulptur scheint seitenverkehrt im Raum zu schweben und spiegelt sich im Fußboden der obersten Gasometer-Plattform, so dass der Betrachter den Berg vom Gipfel her sieht. Auf ihre Oberfläche werden bewegte Bilder projiziert, die den legendären Berg im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten zeigen.

Besucher können in der Schau, die zunächst bis zum 30. Dezember 2018 geplant ist, an legendären Erstbesteigungen der berühmtesten Gipfel der Erde teilhaben und erfahren von der jahrtausendealten Ehrerbietung, mit der Menschen den Bergen begegnen.
www.gasometer.de

Pina Bausch in der Camera Obscura, Mülheim an der Ruhr
Die weltweit größte Camera Obscura im ehemaligen Wasserturm Broich in Mülheim bietet eine schöne Aussicht sowie das in Deutschland einmalige „Museum zur Vorgeschichte des Films“. Zusätzlich zeigt die Sonderausstellung „Pina Bausch – Der Zauber des Anfangs. Photographien von KH.W. Steckelings“ bis zum 29. April 2018  einen außergewöhnlichen und unverfälschten Blick auf die Anfänge des weltberühmten „Tanztheater Wuppertal Pina Bausch“.
www.camera-obscura-muelheim.de

1.700 Jahre Klostergeschichte, Lichtenau
Die  preisgekrönte Dauerausstellung „Eingetreten! 1.700 Jahre  Klostergeschichte“ präsentiert von den Anfängen über die ersten klösterlichen Gemeinschaften bis zum Klosterleben der Gegenwart die geschichtliche Entwicklung der europäischen Ordensgemeinschaften und Klöster. Zur Wiedereröffnung erwarten die Besucher neue Exponate aus der hauseigenen Sammlung des LWL-Landesmuseums für Klosterkultur sowie Leihgaben renommierter Museen. Am 24. und 25. März ist der Eintritt frei.
www.lwl.org

Klettern für die Kleinsten, Viersen
Schon Kinder ab 4 Jahren können in der neuen Kletterhalle Clip ’n‘ Climb in Viersen die Wände hoch gehen. Das Besondere: Es gibt ein vollautomatisches Sicherungssystem, das das Seil beim Klettern automatisch aufrollt und den Kletterer sanft zurück zum Boden bringt. Es ist keine zweite Person zum Sichern notwendig. Kletterer können sich an rund 30 Wänden etwa im Speedclimb messen,  auf dem Stairway-to-heaven balancieren oder ihren Mut auf einer Freefall-Rutsche und einem Sprungturm testen.
https://clipnclimb.de

Kostenfreie Führungen im Allwetterzoo Münster
Wie funktioniert ein Zoo? Welche Tiere legen Eier? Der Allwetterzoo in Münster bietet in den Osterferien kostenfreie Kinder-Führungen zu wechselnden Themen. Dank überdachter Wege zwischen den Käfigen und Gehegen können Besucher auch bei Regen durch den Zoo spazieren, ohne nass zu werden.
www.allwetterzoo.de

Spurenlesen und Erfindungen testen, Lennestadt
Der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen präsentiert zum Start der Saison im März gleich drei neue Ausstellungen: In der Schau „Hieb und Stich“ geht’s um Spurenlesen, Spurendeuten  und Spurenanalyse in der Kriminalistik. Unter der Überschrift „Leonardo da Vinci – Bewegende Erfindungen“ können Besucher die technischen Raffinessen des Genies erleben und begreifen. Um Erkenntnisse der Alchemie und Astronomie, Mathematik, Magie und Medizin geht es auf nicht ganz ernsthafte Weise in der Ausstellung „Die Kammer des Wissens“.
www.galileo-park.de

Köstlich und informativ: Museen für Genießer, Nieheim
Mitten im historischen Ortskern Nieheims gibt’s fünf Museen zu einem Eintrittspreis: Unter dem Dach des „Westfalen Culinariums“ finden Besucher vier kulinarisch spezialisierte Museen, die erklären, was ein gutes Bier ausmacht, wie die Löcher in den Käse kommen, woher das ‚Pumpernickel‘ Brot der Westfalen seinen Namen hat und was den Schinken erst westfälisch macht. Am 25. März 2018 beginnt dort die Saison für Genießer. Nicht weit entfernt informiert das  Sackmuseum auf zwei Etagen über das älteste Transportmittel der Menschheitsgeschichte.
https://www.westfalen-culinarium.de| www.sackmuseum.de

Skifahren, rodeln, klettern, kicken in Neuss
Wintersport mit Dach bietet die Skihalle Neuss, in der auch Rodeln und Eisstockschießen möglich ist. Ab März öffnen zudem alle Outdoor-Anlagen wie der Hochseilgarten, Almgolf-Parcours oder die neue FunFußball-Anlage. Ziel ist es dort, mit möglichst wenigen Torschüssen 14 Spielstationen wie Spielertunnel, Direktabnahme oder Torschusstraining zu absolvieren. Auf einer Fläche von 15.000 Quadratmetern können Kinder und Erwachsene einen Freistoß verwandeln, einen Torwart-Abschlag platzieren oder zu einem Lupfer ansetzen.
www.allrounder.de

Hinweis für Journalisten und Blogger: Der B2C-Link zu diesem Artikel lautet www.dein-nrw.de/ostern

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

18.07.2018

Neu in Winterberg: Rasant rodeln ohne Schnee

Zur NRW-Tournews

17.07.2018

Tourismus NRW gibt digitales Magazin zum Thema Barrierefreiheit heraus

Zur Pressemitteilung

13.07.2018

Neues Trendmagazin rückt Barrierefreiheit in den Fokus

Zur Branchennews

20.07.2018

Ein dickes #ff für das Projekt @katzensprung_de! Auf der neuen Website werden nachhaltige, oft actionreiche Urlaubs… https://t.co/sOY3OC6gaa

Tourismus NRW auf Twitter folgen

20.07.2018

Lust auf einen popkulturellen Streifzug durch #Köln? Wir laden Journalisten am 14. August zu einer exklusiven Tour… https://t.co/Hu2tYulz7G

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2018

Kölner Hotel ohne Mitarbeiter erhält Digital Leader Award

Zur NRW-Tournews

19.07.2018

Ein Hotel so ganz ohne Mitarbeiter vor Ort? Gibt's. Die Macher des Koncept Hotels in #Köln verstehen ihr Haus als A… https://t.co/IXCdpReogu

Tourismus NRW auf Twitter folgen