Weg auf der Bislicher Insel

28.10.2020

NRW-Wirtschaft warnt vor zweitem Lockdown

Verheerende Auswirkungen erwartet

Autor: Tonia Haag

Angesichts des Bund-Länder-Treffens am heutigen Tag in Berlin warnt die IHK NRW vor neuen harten Einschränkungen für die Wirtschaft. „Seit Monaten kämpfen die Betriebe, um sich von den Auswirkungen des ersten Lockdowns zu erholen. Die Wirtschaft in NRW darf nicht erneut zum Stillstand kommen. Die Reserven sind aufgebraucht“, erklärte Guido Zakrzewski, Fachpolitischer Sprecher Tourismus der IHK NRW. Ein erneuter Lockdown dürfte verheerende Auswirkungen haben und zahlreiche Unternehmen, gerade in den schon jetzt gebeutelten Branchen, noch stärker belasten.

Statt pauschaler Einschränkungen solle weiter auf an die Gefährdungslage angepasste Vorgaben gesetzt werden, forderte Zakrzewski. Darauf könnten sich die Branchen, gerade im Tourismus, der Freizeit- oder Veranstaltungsbranche, einstellen, notfalls auch langfristig. „Die Wirtschaft in NRW braucht Planbarkeit und eindeutige Regeln, vor allem im jetzt anstehenden Weihnachtsgeschäft“, erklärt der Fachpolitische Sprecher.

WEITERE INFORMATIONEN

16.09.2021

Die Gäste- und Übernachtungszahlen in #DeinNRW liegen immer noch deutlich unter den Werten von 2019, aber es ist ei… https://t.co/RXIxfojvql

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.08.2021

Sommerferien 2021: Erste Aufwärtstrends trotz insgesamt durchwachsener Bilanz

Zur Pressemitteilung

16.09.2021

Beherbergungsstatistik Jan.-Jul. 2021

Zur Branchennews

14.09.2021

Aufs Rad steigen, Landschaft genießen und unterwegs Kunstwerke entdecken und per App zum Leben erwecken - geht wund… https://t.co/BJidiva88w

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.09.2021

Mittwoch sind wir mit unserem @goingurbanana-Projekt auf der #ruhrSTARTUPWEEK dabei. Ab 18 Uhr diskutieren wir mit… https://t.co/7UFBAdTG7Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen