13.10.2017

NRW wird KulturReiseLand

40 ausgewählte Kultureinrichtungen nahmen am offiziellen Kick-Off teil

Autor: Valeria Melis

Rund 40 ausgewählte Kultureinrichtungen des Innovationsprogramms KulturReiseLand NRW kamen gemeinsam mit Vertretern von regionalen und lokalen Tourismusorganisationen zum großen Projekt-Kick-Off in der NRW.BANK in Düsseldorf zusammen. Erklärtes Ziel des bis Sommer 2019 laufenden EFRE-Projekts ist es, die Aufmerksamkeit auf die vielen einzigartigen Kultureinrichtungen abseits der urbanen Zentren Nordrhein-Westfalens zu lenken.

Dr. Heike Döll-König, Geschäftsführerin des Tourismus NRW e.V. sagte in ihrer Begrüßung, in der Vergangenheit sei es im Rheinland und Westfalen-Lippe meist die Kultur gewesen, die eine Reise ins Land veranlasst und neue ökonomische Perspektiven eröffnet habe. „An diese impulssetzende Kraft des Kulturtourismus möchten wir mit unserem Innovationsprogramm KulturReiseLand NRW anknüpfen“, so Döll-König. Stellvertretend für das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW empfing Susanne Düwel die rund 90 Beteiligten des ersten landesweiten Kooperationsprojekts zwischen Kultur und Tourismus in Nordrhein-Westfalen. In ihrer Ansprache betonte sie die Vielfältigkeit des Kulturangebots in den Regionen NRWs. Wo der Kulturtourismus heute steht und wohin seine Reise gehen kann zeigte Dr. Martin Spantig, Geschäftsführer der Bayern Tourismus Marketing GmbH, eindrucksvoll in seinen neun Thesen zum Kulturtourismus 2030. Was auch unter schwierigen Bedingungen für den Kulturtourismus geleistet werden kann, machte Dr. Ulrike Kaiser am Beispiel der Leuchtenburg in Thüringen deutlich. Als Direktorin der Stiftung Leuchtenburg hat sie die Entwicklung dieses einzigartigen Ortes seit der Neuausrichtung nach der Wende entscheidend mitgestaltet. Im Plenum gab sie ihre Erfahrungen und Expertise als Kulturschaffende im ländlichen Raum mit großer Leidenschaft weiter. Diese Impulse gingen in die anschließende gemeinsame Projektarbeit mit ein. Die in einem mehrstufigen Vorprozess aufwändig ausgewählten Kultureinrichtungen erhielten nach Themenclustern in Gruppen aufgeteilt eine erste Beratung bezüglich ihrer Zielgruppenausrichtung, Marketingstrategien und Produktangebote.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

IHR KONTAKT

Ina Venetis

Referentin Kulturtourismus
Völklinger Straße 4, 40219 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 91 320-554
Telefax: +49 (0) 211 91 320-555

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

10.12.2019

7,6 Millionen Euro für neue Tourismusprojekte - Tourismus will Standortmarketing stärken

Zur Pressemitteilung

10.12.2019

7,6 Millionen Euro für neue Tourismusprojekte - Tourismus will Standortmarketing stärken

Zur Branchennews

13.12.2019

@dwif_Consulting Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in den neuen Rollen!

Tourismus NRW auf Twitter folgen

13.12.2019

Kunst für die Museumsbesucher von morgen! 🔮 Der @Kunstpalast Düsseldorf hat eine Webseite entwickelt, auf der Kinde… https://t.co/xZHJGSvDaT

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

11.12.2019

Was bedeutet die Landestourismusstrategie konkret für unseren Alltag? Diese Frage bearbeiten wir heute genauso wie… https://t.co/42NpeDpeFX

Tourismus NRW auf Twitter folgen